Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
Klinikum Dortmund gGmbH | Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

Mediziner aus dem Klinikum Dortmund werden elfmal in Focus-Ärzteliste empfohlen

Gleich elfmal wird das Klinikum Dortmund in der jetzt im Juli erschienen Focus-Ärzteliste 2017 genannt. Damit zählt das Haus zu den meist erwähnten Krankenhäusern im Ruhrgebiet, was einmal mehr die Qualität der ärztlichen Leistung unterstreicht. Mit Prof. Dr. Michael Truß, Direktor der Klinik für Urologie, gibt es im Klinikum sogar einen Arzt, der in gleich zwei der genannten Focus-Kategorien als herausragend geführt wird. Neben dem Bereich „Prostata“ wird er auch als Experte für „Urologische Tumoren“ empfohlen.

„Besonders freut es uns, dass so viele Ärzte des Klinikums von Kollegen aus Praxen und anderen Krankenhäusern, aber eben auch von Patienten gleichermaßen stark empfohlen werden. So ein Vertrauen ist nicht selbstverständlich. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle sehr dafür bedanken“, erklärt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation des Klinikums Dortmund.

Folgende Ärzte (in alphabetischer Reihenfolge) werden in der Focus-Ärzteliste 2017 geführt; dazu jeweils die Listen-Kategorie:

  • Dr. Darius Arbab (Fußchirurgie)
  • Priv.-Doz. Dr. Thorsten Böker (Netzhauterkrankungen)
  • Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld (Implantologie)
  • Prof. Dr. Michael Heike (Tumoren des Verdauungstraktes)
  • Priv.-Doz. Dr. Ralf Krakor (Herzchirurgie)
  • Prof. Dr. Dorothee Nashan (Hautkrebs)
  • Prof. Dr. Christian Lüring (Kniechirurgie)
  • Dr. Alexander Risse (Diabetes)
  • Dr. Jens-Peter Stahl (Unfallchirurgie)
  • Prof. Dr. Michael Truß (Urologische Tumoren & Prostata)

Die Focus-Ärzteliste wird alljährlich von dem Recherche-Institut Minq im Auftrag des Focus erstellt. Nach Angaben des Instituts fließen in das Ranking eine ganze Reihe an Faktoren zur Beurteilung ein: „Bundesweit haben Mediziner Kollegen aus ihrem Fachbereich empfohlen. Zusätzlich wurden ausgewiesene Experten ausführlich interviewt, Einschätzungen von Selbsthilfegruppen eingeholt sowie die wichtigsten Foren und Arztbewertungsportale hinzugezogen“, erklärt das Institut. Nur Ärzte mit besonders vielen Empfehlungen seien in der Focus-Ärzteliste aufgeführt.

Neben der Ärzteliste veröffentlicht Minq auch einmal pro Jahr eine Klinikliste, in der herausragende Leistungen einzelner Kliniken durch eine Platzierung gewürdigt werden. In der Focus-Klinikliste 2017, die bereits Ende 2016 bekannt gegeben wurde, werden genannt:

  • Strahlentherapie (Dr. Ralf Rohn)
  • Diabetes (Dr. Alexander Risse)
  • Geburtsmedizin (Prof. Dr. Thomas Schwenzer)
  • Kardiologie (Prof. Dr. Thomas Heitzer)
  • Herzchirurgie (Priv.-Doz. Dr. Ralf Krakor)
  • Prostatakrebs (Prof. Dr. Michael Truß)
  • Darmkrebs (Prof. Dr. Maximilian Schmeding/Prof. Dr. Michael Heike)
  • Orthopädie (Prof. Dr. Christian Lüring)

Zum besseren Verständnis muss hierzu erklärt werden, dass sowohl Klinikliste als auch Ärzteliste jeweils etwas andere Schwerpunkte bei den zu beurteilenden Fachbereichen setzen. So bildet z.B. keine der beiden Listen sämtliche Fachbereiche der Medizin ab. Auch sind einige Bereiche, darunter u.a. neurologisch-psychologische Krankheitsbilder, überproportional oft in den von beiden Listen untersuchten Medizinfeldern vertreten.

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(a)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo