Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
Klinikum Dortmund gGmbH | Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

Wie kann ich mich vor Herzschwäche schützen?

Das Herz ist der einzige Muskel im Körper, der ohne Pause ein Leben lang arbeitet. Wenn seine Leistung nachlässt, kommen die Beschwerden oft schleichend und werden kaum wahrgenommen: Manche Menschen sind einfach nur müde, schlapp und abgeschlagen, andere bekommen vermehrt Luftnot bei alltäglichen Belastungen wie schnellem Gehen oder Treppensteigen. Die gute Nachricht: Herzschwäche ist behandelbar, auch wenn die Diagnose nicht immer einfach ist und daher möglichst schnell in Angriff genommen werden sollte.

Wie kann ich einer Herzinsuffizienz vorbeugen? Und was hilft bei Beschwerden? Welche diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen es für Betroffene im Klinikum Dortmund gibt, erklärt Dr. Achim Barmeyer, Leitender Oberarzt in der Klinik für Kardiologie und internistische Intensivmedizin, am 13. Dezember  2017. Patienten, Angehörige und Interessierte sind von 18 Uhr bis 19.30 Uhr herzlich in den Vortragsraum der Magistrale eingeladen.

Termin:
Vortrag: „Wie kann ich mich vor Herzschwäche schützen?“
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18 bis 19.30 Uhr
Klinikum Dortmund, Treffpunkt: Magistrale, Vortragsraum 1, Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Veranstaltung ist Teil der Patientenhochschule. Ziel der Patientenhochschule Dortmund ist es, Menschen mündig zu machen, indem sie Hintergründe und Strukturen des Gesundheitssystems sowie medizinische Grundkenntnisse vermittelt bekommen. Am Ende können sie sogar ein Zertifikat über das gesammelte Wissen erlangen. Alles leicht verständlich, alles kostenlos. Für Patienten und solche, die es nicht werden wollen.

Die kostenfreien Kurse, die in Kooperation mit der AkademieDO entwickelt wurden, richten sich sowohl an interessierte Bürger und Patienten als auch an Patientenvertreter und Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen.

(Von Myriam Moser, Volontärin der Unternehmenskommunikation)

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(a)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo