Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
Klinikum Dortmund gGmbH | Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

Wundermittel oder wirkungslos? Vortrag über Cannabis als Therapie bei Nervenschmerzen

Seit März 2017 können Schwerkranke in Deutschland Cannabis legal und auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung erhalten. In den Medien wird viel über das Gesetz diskutiert. Für Patienten mit chronischen Schmerzen bringt es neue Hoffnung. Den Erfahrungen der Deutschen Schmerzgesellschaft nach kann das Arzneimittel aus Cannabis-Blüten u.a. Menschen mit Multipler Sklerose helfen.
 
Doch ist Cannabis die Lösung für Schmerzpatienten? Welche Ursachen haben Nervenschmerzen, was verringert den Schmerz? Für wen ist die Cannabis-Therapie geeignet und wie genau läuft sie ab? Diese Fragen beantwortet Dr. Carsten Meyer, Direktor der Klinik für Schmerzmedizin, in einem Vortrag am 19. Juli 2017. Patienten, Angehörige und Interessierte sind von 18 Uhr bis 19.30 Uhr herzlich in die Magistrale am Standorte Mitte eingeladen.

Termin:
Vortrag: „Ist Cannabis die Lösung?“
Mittwoch, 19. Juli 2017, 18 bis 19.30 Uhr
Klinikum Dortmund, Magistrale, Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Veranstaltung ist Teil der Patientenhochschule. Ziel der Patientenhochschule Dortmund ist es, Menschen mündig zu machen, indem sie Hintergründe und Strukturen des Gesundheitssystems sowie medizinische Grundkenntnisse vermittelt bekommen. Am Ende können sie sogar ein Zertifikat über das gesammelte Wissen erlangen. Alles leicht verständlich, alles kostenlos. Für Patienten und solche, die es nicht werden wollen.

Die kostenfreien Kurse, die in Kooperation mit der AkademieDO entwickelt wurden, richten sich sowohl an interessierte Bürger und Patienten als auch an Patientenvertreter und Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen.