Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

Diabetesambulanz

Telefon: 0231 / 953 - 18250

Qualitätsbericht 2014

Standorte

Diabeteszentrum


(für eine größere Ansicht bitte anklicken) 

Ambulanz


(für eine größere Ansicht bitte anklicken) 

Zu den ausführlichen Anfahrts-, Lage- und Wegeplänen des Klinikums Dortmund geht es hier.

Selbsthilfegruppen aus
Dortmund und Umgebung stellen sich vor: 

Deutsche Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes Landesverband NRW e. V.

Bei uns finden Sie wechselnde Vorträge und Treffen, die dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch dienen.

weitere Informationen zur Gruppe

 

Filme:

Netzwerk für Diabetiker

Diabetes Mellitus - Herausforderungen an die Therapie

weitere Filme rund um das Klinikum Dortmund gibt es hier.

 

Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) kann an vielen verschiedenen Organen des Menschen krankhafte Veränderungen hervorrufen. Aus diesem Grund arbeiten eine Reihe von Kliniken bei der Behandlung der Zuckerkrankheit zusammen, um für die Patienten eine umfassende Betreuung bieten zu können.

Professionalität durch Fokussierung

Das Diabeteszentrum der Klinikum Dortmund gGmbH stellt als bettenführende Abteilung mit 35 Betten die diabetologische Versorgung für Menschen mit Diabetes mellitus aus Dortmund und Umgebung sicher.

Die Abteilung ist darüber hinaus verantwortlich für die Blutzuckersteuerung aller Patienten, die im Klinikum Dortmund behandelt werden.

Patienten/-innen mit allen Formen des Diabetes mellitus [Typ1, Typ2, TypIIIc, Gestationsdiabetes]  werden von uns beraten und behandelt.  Hierzu stehen dem Zentrum alle Formen moderner Diabetestherapie und -diagnostik von intensivierter, konventioneller Insulintherapie, über Insulinpumpentherapie  bis zu kontinuierlicher Blutglukosemessung zu Verfügung.

Patientenschulungen  nach den Richtlinien der DDG werden in regelmäßigen Abständen angeboten.

20jährige Erfahrung besteht in der leitliniengerechten Akutversorgung diabetologischer Notfälle [Ketoazidosen, diabetisches, hyperosmolares Koma, schwere Hypoglykämien].  Das in Dortmund erarbeitet Konzept einer sehr niedrig dosierten funktionellen Insulintherapie hat sich weltweit etabliert und findet sich in den internationalen Leitlinien wieder.

Die hohen Qualitätsstandards werden neben der modernen apparativen Ausstattung,besonders durch qualifiziertes Personal mit langjähriger Berufserfahrung und  regelmäßiger interner und externer Fort- und Weiterbildung sichergestellt.

Ein weiteres Prinzip besteht in der radikalen Beschränkung auf die Kernkompetenz mit Behandlung diabetologischer Krankheitsbilder und die hierdurch mgliche Professionalisierung.

 

Das Diabeteszentrum ist von der Deutschen Diabetes Gesellschaft als Behandlungseinrichtung zertifiziert. Es besitzt die Anerkennung als qualifizierte stationäre und ambulante Behandlungseinrichtung für Typ1- und Typ2 -Diabetes,  sowie die Anerkennung als Fuß-Behandlungseinrichtung durch die AGFUSS der DDG.

ImTeam des Diabeteszentrums arbeiten 3 Diabetesassistentinnen DDG im Bereich der Pflege, 5 Wundmanager mit ICW-Zertifizierung, 5 Diabetesberaterinnen DDG, sowie 5 Diabetologen/-innen DDG. Der Pflegestandard ist nach den Vorgaben des Deutschen Netzwerkes Qualität in der Pflege (DNQP) auditiert. Die ärztlichen Mitarbeiter/-innen und die Diabetesberater/-innen sind aktive Mitglieder der wissenschaftlichen Fachgesellschaft  (Deutsche Diabetesgesellschaft/ DDG).

Psychosoziale Fragen und Probleme können durch die Vorortkooperation mit der Abteilung für Psychosomatik der LWL-Kliniken und der Universitätsklinik Bochum (Prof. Dr. Herpertz) schnell bearbeitet werden.

Diabetesambulanzen und Diabetesstation arbeiten strukturiert im "Dortmunder Diabetes Netz" mit sämtlichen Schwerpunktpraxen zusammen, so dass eine kontinuierliche gegenseitige Qualitätskontrolle und – verbesserung sichergestellt ist.

Die diabetologischen Behandlungsgrundlagen sind die wissenschaftlichen Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft, "evidence-based"-medicine, erweitert durch die mehr als 20jährige Erfahrung des Behandlungsteams. Wesentlicher Leitgedanke der Therapie ist die Berücksichtigung des Patienten als Mensch mit seinen Wünschen, persönlichen Zielen und individuellen Besonderheiten.

Leitender Arzt

Dr. Alexander Risse

Diabeteszentrum Internist,
Angiologe, Diabetologe / DDG;
spez. Diabetologie WL, Phlebologe,
Lehrbeauftragter der Universität Münster
Lehrbeauftragter der
Universitätskliniken Essen

Kontakt:
Telefon: +49 (0)231 953-18200
Fax: +49 (0)231 953-18953
Email an den Ansprechpartner