Klinikum Dortmund nominiert für den Personalmarketing Innovation Award ...

Recruiting-Video: Wenn aus OP-Geräuschen eine Musik wird

Klinik für Geriatrie hat neuen Direktor

Neuer Chefarzt möchte die regionale Zusammenarbeit mit Hausärzten optimieren

Bislang unheilbare Krebspatienten können von innovativer ...

Neue Hoffnung für Patienten mit Bauchfellkrebs: Prof. Jürgen Zieren, Leiter des Bauchfellzentrums...

Neue App macht Ausbildungssuche intuitiv: Klinikum stellt „Jinder – ...

Nur zwölfmal wischen bis zum Traumjob: Mit einer neuen, interaktiven App schafft das Klinikum...

Bestseller auf Amazon: Influencer-Fachbuch stellt u.a. die Live-Chats ...

Gerade frisch auf dem Markt und schon bei Amazon auf Platz 1 in der Kategorie PR-Fachbuch: Mit der...

Patientenhochschule im Klinikum Dortmund

Ansprechpartner:
Christine Hard
Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Tel.: 0231 / 953 - 21549
christine.hard(a)klinikumdo.de

Klinikum Dortmund gGmbH
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Münster
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund
www.klinikumdo.de

Eine Kooperation mit der

Patientenhochschule im Klinikum Dortmund: Als "Mündiger Patient" im Gesundheitswesen profitieren

Vorlesungen & Kurse für Patienten, Besucher und Interessierte

Die Patientenhochschule Dortmund hat ein konkretes Ziel: Menschen mündig machen, indem sie Hintergründe und Strukturen des Gesundheitssystems sowie medizinische Grundkenntnisse vermittelt bekommen. Am Ende können Sie sogar ein Zertifikat über das gesammelte Wissen erlangen. Alles leicht verständlich, alles kostenlos. Für Patienten und solche, die es nicht werden wollen.

Das Programm soll den Teilnehmern vor allem dabei helfen, eventuell vorhandene Verunsicherungen und Ängste zu nehmen und ihre Möglichkeiten und Chancen als "mündiger Patient" zu erkennen. Nach dem Besuch von 12 Vorträgen/Kursen erfolgt eine schriftliche Prüfung, bei der jeder Prüfling nach Bestehen das Zertifikat "Mündiger Patient" erhält.

Die kostenfreien Kurse, die in Kooperation mit der AkademieDO entwickelt wurden, richten sich sowohl an interessierte Bürger und Patienten als auch an Patientenvertreter und Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen.

 

 

So funktioniert's:

1. Anmeldung: Zu den Vorlesungen und Kursen für das 2. Halbjahr melden Sie sich hier online an.

2. Persönlichen Stundenplan erstellen: Ihren Lehrplan können Sie sich frei nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten, Interessen und den Vorgaben aus den angebotenen Vorlesungen und Kursen zusammenstellen. Innerhalb von zwei Halbjahren wählen Sie aber mindestens insgesamt 12 Vorträge bzw. Kurse aus; darunter mindestens 3 medizinische sowie 3 gesundheitspolitische Vorträge. Sollten Sie die Menge nicht binnen eines Jahres schaffen, können Sie die entsprechenden Kurse aber gerne in den darauffolgenden Halbjahren nachholen, um für die Prüfung zugelassen zu werden.

3. Vorlesung/Kurse besuchen: Mit Stempel, Unterschrift und Datum auf Ihrer Stempelkarte wird Ihre Teilnahme verbindlich dokumentiert. Dies müssen Sie sich durch den jeweiligen Dozenten direkt im Anschluss an jeden Vortrag/Kurs bestätigen lassen.

4. Prüfung ablegen: Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen Test und kann frühestens nach zwei Halbjahren, spätestens jedoch innerhalb von vier Halbjahren absolviert werden. Alles Weitere erfahren Sie, wenn Sie sich an der Patientenhochschule Dortmund angemeldet haben.

5. Zertifikat erhalten: Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie Ihr Zertifikat „Mündiger Patient“ von der Klinikum Dortmund gGmbH.

Bei Rückfragen: redaktion(a)klinikumdo.de


Wie geht es nach dem Erhalt des Zertifikats weiter?

Sie können weiterhin alle Vorlesungen, Workshops und Kurse besuchen und fleißig Stempel sammeln. Sobald Ihre Karte erneut voll ist, können Sie sich für das nächste Level als „Mündiger Patient“ für die Klausur anmelden.