Neue App macht Ausbildungssuche intuitiv: Klinikum stellt „Jinder – ...

Nur zwölfmal wischen bis zum Traumjob: Mit einer neuen, interaktiven App schafft das Klinikum...

Bestseller auf Amazon: Influencer-Fachbuch stellt u.a. die Live-Chats ...

Gerade frisch auf dem Markt und schon bei Amazon auf Platz 1 in der Kategorie PR-Fachbuch: Mit der...

Ausgezeichnet für ihr Engagement: Treuepreis 2017 für drei ...

Sie glänzen mit außergewöhnlichem Engagement und empathischem Verhalten gegenüber Patienten und...

ZDF-Beitrag über die medizinischen Vorteile der Tiertherapie im Westf. ...

Obwohl die therapeutische Wirkung von Tieren längst wissenschaftlich bewiesen ist, sind Hunde und...

Gutartige Prostata-Vergrößerung: Gewebe wird über die Harnröhre ...

Dank einer neuen Methode zur Behandlung einer gutartigen Prostata-Vergrößerung können die Urologen...

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit nimmt als zentrale Stelle in der Klinikum Dortmund gGmbH folgende Aufgaben für den Betreiber wahr:

  • die Aufgaben einer Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
  • die Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber und
  • die Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen durch den Verantwortlichen nach § 5 des Medizinproduktegesetzes in den Gesundheitseinrichtungen.

 

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit
Ansprechpartner:
Martin Bornemann MSc.

Kontakt:
Telefon: +49 (0)231 953-21372
Mobil: +49 (0)1726539989
Fax: +49 (0)231 953-20641
Email an den Beauftragten für Medizinproduktesicherheit