Neuer Direktor der Anästhesie übernimmt ab 1. April größte Abteilung ...

Die Klinik für Anästhesie und Operative Intensivmedizin ist seit dem 1. April 2018 unter neuer...

Standorte

Klinikzentrum Mitte (Beurhausstraße 40)
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Klinikzentrum Nord (Münsterstraße 240)
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Stellenausschreibungen | Offene Stellen | Bewerbungen

Wir sind immer an Bewerbungen von Ärztinnen oder Ärzten interessiert

Bewerbung sind zu richten an

Sekretariat der Anästhesieabteilung
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Hospitationen

Hospitationen von Anästhesisten aus anderen Krankenhäusern sind prinzipiell in allen Bereichen der Anästhesieabteilung möglich. Selbstverständlich ist dazu eine Absprache notwendig, um eine Koordination von Hospitationen durchzuführen. Eine mündliche Anfrage sollte immer schriftlich bestätigt werden.

Falls Sie Interesse haben, so wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Anästhesie:

Tel: 0231 – 953-21391
Fax: 0231 – 953-21041

Vor Antritt der Hospitation ist eine beglaubigte Kopie der Approbation sowie eine Genehmigung des Arbeitgebers vorzulegen.

Famulaturen

Famulaturen für Medizinstudenten sind jederzeit möglich. Der Einsatzbereich in der Klinik erfolgt nach Absprache; hierbei werden neben den besonderen Interessen und Vorerfahrungen auch die jeweiligen Gegebenheiten in der Klinik berücksichtigt. Anfragen sollten schriftlich (auch per FAX) an das Sekretariat der Anästhesie gerichtet werden.

Praktisches Jahr

Das Klinikum Dortmund gGmbH ist Lehrkrankenhaus für die Universität Münster. Aus diesem Grunde kann das Praktische Jahr hier abgeleistet werden.

Im Bereich der Anästhesie haben Sie Gelegenheit, sich unter direkter Anleitung in folgenden Bereichen weiterzubilden:

  • Vorgehen in akuten Notfallsituationen (Kenntnis von Notfallmedikamenten, Schocktherapie, Kenntnis von Geräten für den Notfall (Defibrillatoren, etc.), Kardiopulmonale Reanimation)
  • Legen von peripheren und zentralvenösen Zugängen
  • Maskenbeatmung von Erwachsenen und Kindern
  • Endotracheale Intubation
  • Anwendung von Larynxmasken
  • Beatmung von Patienten mit Anästhesie- bzw. Beatmungsgeräten
  • Überwachung von Patienten unter Narkose bzw. Sedierung
  • Indikation und Interpretation von Laborbefunden
  • Flüssigkeitstherapie
  • Indikation und Durchführung von Transfusionen
  • Enterale- und parenterale Ernährung
  • Pharmakologie von Medikamenten zur Sedierung und Narkose
  • Durchführung von Regionalanästhesien
  • Grundzüge der Schmerztherapie

Das sind nur einige der Themen, die während des PJ angesprochen und vermittelt werden. Dazu finden an jedem Montag um 14.00 Uhr in der Bibliothek der Anästhesie Lehrveranstaltungen statt, bei denen auf diese Themen eingegangen wird. Eine Liste der aktuellen Veranstaltungen sehen Sie weiter unten.

Weiterhin können Sie selbstverständlich an den internen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der Anästhesieabteilung teilnehmen:

Montag, 16.00 Uhr Anästhesiefortbildung, bzw. Morbiditäts- / Mortalitätskonferenz

Mittwoch, 16.00 Uhr Fortbildung Intensivtherapie (abwechselnd Erwachsene (Intensivtherapiestation Nord, Bibliothek 5. Stock) und Kinder (Kinderchirurgische Intensivtherapiestation Mitte)) (aktueller Plan weiter unten)

Donnerstag, 14.00 Uhr Visite auf der Intensivtherapiestation Nord (OI1N)

Donnerstag, 19.00 Uhr Einmal monatlich Fortbildung von auswärtigen Referenten in der KV gemeinsam mit dem Johannes-Hospital (Dir.: Prof. Dr. Sydow) und dem Josefs-Hospital (Dir.: Dr. Mathei)

--> aktueller Plan auf der Seite: www.anästhesie-dortmund.de

Das PJ ist mit Sicherheit auch dann für Sie interessant, wenn Sie nicht Anästhesist werden wollen, da die Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie im Rahmen der Anästhesie erwerben, auch in den anderen Fächern angewendet werden können.