Magnet statt Schraube? So wird neue Generation von Hör-Implantaten am ...

Früher wurden Spezial-Hörgeräte von außen regelrecht an den Schädelknochen geschraubt, heute reicht...

Das Leben geht weiter: Selbsthilfe für Kehlkopfoperierte feiert ...

Gute Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik im Klinikum Dortmund: Die Aktiven der Selbsthilfegruppe (SHG)...

HNO-Klinik ist nun offiziell "Förderer der Selbsthilfe"

Die Förderung der Selbsthilfe ist dem Cochlea-Implantat (CI) Zentrum Dortmund ein ganz besonderes...

Per "GPS" durch die Nase: HNO-Ärzte vom Klinikum Dortmund operieren ...

Ein Eingriff in den Nasennebenhöhlen birgt Gefahren. HNO-Spezialisten im Klinikum Dortmund gehen auf...

Klinik für HNO-Heilkunde

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Video

Cochlea-Implantat-Zentrum

KlinikumLive

29.11.2017 - Plötzlich wieder hören können - das Cochlea-Implantat

20.09.2017 - Früherkennung von Kopf-Hals-Tumoren #1

Phoniatrie / Pädaudiologie

Willkommen in der Abteilung Phoniatrie / Pädaudiologie der HNO-Klinik der Klinikum Dortmund gGmbH. Mit unserer Internetdarstellung möchten wir die Abteilung, unser medizinisches Leistungsangebot und unser Team vorstellen. Wir geben kurze Informationen zu den häufigsten Krankheitsbildern, diagnostischen und therapeutischen Konzepten. Sie erhalten Hinweise über die Voraussetzung für eine Untersuchung in unserer Abteilung. Wenn Sie Anregungen zu unserer Website haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Wir über uns

Die Abteilung Phoniatrie / Pädaudiologie ist eine interdisziplinäre Facheinrichtung zur ambulanten Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Hör- / Sprach- / Stimm- und Schluckstörungen und erwachsenen Patienten mit Stimm-, Sprach- und Schluckstörungen. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum der Kinderklinik in der Betreuung von Kindern mit verschiedensten Behinderungen und Syndromen und eine enge Zusammenarbeit mit der Neurologie in der Betreuung sprach- und schluckgestörter Patienten. Die Betreuung hörgestörter Kinder erfolgt in enger Kooperation mit den Pädakustikern in Wohnortnähe, in Dortmund insbesondere mit dem Kinderhörzentrum Geers auf der Hohen Straße. Ebenso besteht eine enge Kooperation mit den Schulen für Hören und Kommunikation, insbesondere der „Schule für Hören und Kommunikation“ in Bochum Langendreer. In der Abteilung werden die Kinder interdisziplinär untersucht und ein individueller Behandlungsplan erstellt. Viele Behandlungen können wohnortnahe, zum Beispiel bei niedergelassenen Logopäden oder Sprachtherapeuten durchgeführt werden; bei Bedarf ist insbesondere für schluckgestörte Patienten auch eine stationäre Betreuung möglich. Im Zusammenhang mit dem Universellen Neugeborenenhörscreening besteht eine enge Kooperation mit der Frauenklinik, dem Perinatalzentrum und der Kinderklinik. Bisweilen müssen Untersuchungen zum Hörvermögen bei Kindern in Sedierung oder selten in Narkose durchgeführt werden. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der anästhesiologischen Abteilung unserer Klinik, entweder ambulant oder stationär, bei Bedarf auch in Zusammenhang mit weiteren operativen Maßnahmen wie zum Beispiel dem Legen von Paukenröhrchen oder Entfernung der Rachenmandel (Adenoide).