Dialyse: Virtuelle Realität als Training für Nieren-Patienten

Deutschland-Premiere! Virtuelle Realität (VR) als Training für Patienten

Der seltene Fall: Patient droht zu erblinden – bis Nieren-Experten die ...

Im November 2008 bekommt T. K. Durst. Großen Durst. Zwischen sechs und acht Litern Flüssigkeit pro...

Kontakt

Klinikzentrum Mitte
Klinik für Nephrologie, Dialyse, Notfallmedizin
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

 

Sekretariat
Susanne Pawlowski
Telefon: 0231 / 953 - 21778
Fax: 0231 / 953 - 21778

Email an die Ansprechpartnerin

 

Anmeldung zur ambulanten Behandlung

Privatpatienten: Nephrologisches Sekretariat, Telefon 0231 953/21778
GKV Patienten: Nephrologische Ambulanz, Telefon: 0231 953/21774

 

Außerhalb regulärer Dienstzeiten ist der nephrologische Dienst über die zentrale Notaufnahme 24 Stunden täglich erreichbar unter Tel. 0231 953-21340 

Klinik für Nephrologie, Dialyse, Notfallmedizin

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Zentrale Notaufnahme

Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Zertifikate

DKG DKG DKG

KlinikumLive

22.05.2017 - Vitamin D - Mythen & Fakten

Warum sind die Wartezeiten so unterschiedlich?

Unsere Patienten erreichen uns auf unterschiedlichen Wegen: Mit dem Notarzt / Rettungsdienst, mit einer  Notfall-Einweisung von niedergelassenen Ärzten, als Notfallpatient ohne Einweisung...dabei muss sich die Reihenfolge der medizinischen Behandlung nach der Dringlichkeit richten.

Unsere ZNA nutzt hierfür das ESI System (emergency severity index). Hierbei wird die Behandlungsdringlichkeit in 5 Stufen eingeteilt und bestimmt die Dauer der Wartezeit auf den ersten Arztkontakt:

Ziffer Name Farbe Maximale Wartezeit Kontrolleinschätzung spätestens nach
Eintreffen bis Ersteinschätzung 5 Minuten      
1 Sofort Rot 0 Minuten  
2 Sehr dringend Orange 10 Minuten 10 Minuten
3 Dringend Gelb 30 Minuten 30 Minuten
4 Normal Grün 90 Minuten 90 Minuten
5 Nicht Dringend Blau 120 Minute 120 Minute

(in Anlehnung an das Manchester-Triage-System) 

Je nach Patientenaufkommen und Anzahl von Schockraumpatienten schwanken die Wartzeiten im Einzelfall stark. Bitte haben sie hierfür Verständnis.