Dortmunder Gelenksymposium 2018

Freitag, 21. September 2018, 10:30 – 16:45 Uhr
Klinikum Dortmund, Magistrale Vortragsraum 1

Arzt aus dem Klinikum Dortmund baut mit eigenen Mitteln Klinik in ...

Es klingt nahezu unglaublich: Seit fünf Jahren baut Samuel Okae in seiner Heimat Ghana an einer...

Nach US-Studie warnen Orthopäden: Moderner Lebensstil führt zu höherem ...

Wer seine Gelenke mehr bewegt und belastet, bekommt weniger Gelenkverschleiß, also Arthrose. Das...

Medizinerin des Klinikums Dortmund gewinnt für ihre Studie ...

Dass sie mit dieser Studie Neuland betritt, war Pia Reimann klar. Bislang hatte nämlich noch kein...

Erste Studie in Deutschland: Maß-Kniegelenk teilweise besser als ...

Ist das maßgeschneiderte Kniegelenk aus dem 3-D-Drucker wirklich besser als eine etablierte Prothese...

Kniechirurgie - Die Zukunft hält Einzug

Der Einbau künstlicher Kniegelenke unter Verwendung modernster Technik gehört zur klinischen Routine. Die verwendeten Knieprothesen werden minimalinvasiv als Schlittenprothese oder Oberflächenersatz eingebaut. Zementfreie und zementierte künstliche Kniegelenke werden mittels 3D Unterstützung implantiert. Der Einbau von Schlittenprothesen, der kleinsten Form von künstlichem Kniegelenkersatz, hat an unserer Klinik eine über 40 jährige Tradition.

Eine Kernkompetenz ist der Einbau von Individualprothesen am Knie. Dazu werden die Prothesen und Werkzeug mittels individuellen 3D Remodelling / Rapid Prototyping erstellt und für jeden einzelnen Patienten passgenau angefertigt.

Jahrzehntelange Erfahrungen bestehen ebenso bei gelenkerhaltenden Operationen am Knie, den Umstellungsoperationen bei Beinachsenfehlern, vor allem am Schienbeinkopf und körperfenen Oberschenkel.

Beinachsenkorrekturen im Wachstumsalter bilden einen Schwerpunkt in der Kinderorthopädie.

Die endoskopische und minimalinvasive Versorgung von Knorpelverletzungen ist zentraler Bestandteil der Sportmedizin und Endoskopie. Das Gleiche gilt für arthroskopische Meniskusnähte. Der arthroskopische und minimalinvasive Ersatz des vorderen und hinteren Kreuzband, die Entfernung freier Gelenkkörper aus dem Knie und die Bioprothetik ( sog. Mikrofrakturierung ) gehören ebenso standardmässig dazu.

 

Privatprechstunde Knie: Prof. Dr. Ch. Lüring
Kniesprechstunde: OA Dr. Damla, Dr. Brucker

Um einen Termin in den Kniesprechstunden zu vereinbaren, klicken Sie hier: E-Mail senden