Das Kontinenzzentrum bekommt Rezertifizierung

Der Erfolg spricht für sich: Die Qualität des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums im Klinikum...

Wir über uns

Verantwortlicher Oberarzt der Urologischen Klinik (Klinikdirektor Prof. Dr. Truß): Dr. med. Niklas Kreutzer 
Das Kontinenzzentrum Dortmund wurde im September 2004 als erstes inter­diszi­plinäres Kontinenz­zentrum in NRW von der Deutschen Kontinenz­gesell­schaft zertifiziert. Zusammen mit den Kliniken für Frauen­heilkunde, Chirurgie, Kinder­chirurgie und Neuro­logie werden fach­über­greifend harn- und stuhl­inkontinente Patien­tinnen und Patienten behandelt. Andere Fach­abteilungen werden bei Bedarf hinzu­gezogen.


Worum geht es?

Das Problem ist weit verbreitet und kann jeden, ob Frau oder Mann, jung oder alt, treffen: Harn oder Stuhl geht unkontrolliert ab.

Man geht davon aus, dass in Deutschland etwa 5 Millionen Menschen an einer Harn- oder Stuhlinkontinenz leiden. Viele Betroffene ziehen sich aus Scham oder Furcht aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Nur jeder 5. wendet sich mit diesem Problem an einen Arzt, obwohl heute durch geeignete Untersuchungen und Einleitung entsprechender Behandlungsmethoden ein Großteil von ihrem Leiden befreit werden können.

Deshalb haben sich unsere Spezialisten für die Behandlung der Blasen- und Darmschwäche zusammengeschlossen, um im Kontinenzzentrum am Klinikum Dortmund gGmbH gemeinsam mit allen Betroffenen optimale Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Das Kontinenzzentrum leistet Aufklärungsarbeit, informiert Betroffene und bietet optimale Versorgung für alle, die Probleme mit der Blasen- und Darmkontrolle haben.

Die Betreuung inkontinenter Menschen erfordert genaue medizinische Kenntnisse zu den unterschiedlichen Inkontinenzformen (Kenntnisse der unterschiedlichen Inkontinenzformen sowie ihrer Diagnostik und Therapie), deren Diagnostik und Therapie. Spezialisierte Ärzte der Chirurgie, Frauenheilkunde und Urologie arbeiten in unserem Kontinenzzentrum Hand in Hand, um für den Betroffenen den bestmöglichen Behandlungserfolg zu gewährleisten.

In Zusammenarbeit mit ausgebildeten Kontinenzberatern bieten wir über die medizinische Behandlung hinaus optimale Lösungen zur Alltagsbewältigung und Verbesserung der Lebensqualität.

Mitarbeiterinnen unserer krankengymnastischen Abteilung stehen mit speziellen Trainingsprogrammen zur Verfügung.