Klinikum Dortmund gründet erstes Leberzentrum der Region

Das Klinikum Dortmund baut seine Stellung als Haus der überregionalen Spitzenmedizin weiter aus und...

Kontakt

Klinikzentrum Mitte
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Zentrumsleitung
Prof. Dr. med. Maximilian Schmeding
Telefon: 0231 / 953 - 21770

Sekretariat
Telefon: 0231 / 953 - 21440

Interdisziplinäres Leberzentrum

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie ganz herzlich auf der Internetseite des Leberzentrums Dortmund begrüßen.

Das Leberzentrum am Klinikum Dortmund wurde gegründet, um unsere unter einem Dach versammelten Kompetenzen zu bündeln und sowohl die therapeutischen Optionen als auch die Behandlungsabläufe für unsere gemeinsamen Patienten zu optimieren.

Wir möchten unseren Patienten und insbesondere auch Ihnen als unseren externen Partnern in unserem Leberzentrum eine optimale medizinische Beratung und Versorgung aus einer Hand anbieten. Durch unsere sehr enge und kollegiale interdisziplinäre Zusammenarbeit gelingt es uns, die Wege zwischen den beteiligten Institutionen sehr kurz zu halten und unnötige zeitliche Verzögerungen zu vermeiden. Gerade in Bezug auf die tumorösen Erkrankungen der Leber, sei es im Sinne primärer oder metastatischer Geschehen, sind wir durch die breite Palette an Therapie-Angeboten im Leberzentrum Dortmund in der Lage, individuell zugeschnittene Therapien durchführen zu können. Die vollständige Entfernung der jeweiligen Tumore ist dabei immer die Therapie der ersten Wahl. Mitunter kann eine komplette operative Entfernung der Lebertumore technisch sehr anspruchsvoll sein, so dass nicht nur eine hohe leberchirurgische Expertise erforderlich ist, sondern auch der Einsatz unterschiedlicher Therapiemaßnahmen erforderlich ist.

Hierfür sind wir als interdisziplinäres Zentrum mit sämtlichen therapeutischen Optionen vor Ort hervorragend aufgestellt:  Exemplarisch sei die Behandlung inoperabler kolorektaler Lebermetastasen genannt, die durch eine neo-adjuvante „Downstaging“-Chemotherapie in einen chirurgisch kurativ sanierbaren Zustand überführt werden können. Die radiologisch-interventionelle Ablation einzelner ungünstig gelegener Tumore kann das Risiko einer ausgedehnten Leberresektion reduzieren, die präoperative Pfortader-Embolisation den prozentualen Anteil gesunden Lebergewebes optimieren. Mittels moderner Leberfunktionstest-Verfahren können wir die funktionelle Kapazität der Leber sehr genau einschätzen und so die Gefahr der Leberinsuffizienz auch in komplexen Fällen vermeiden.

Die stereotaktische Bestrahlung einzelner Leberherde bietet sich bei ungünstig gelegenen Tumoren an. Mit Blick auf das große Thema „Oligometastasierung“ können wir für verschiedenste Tumor-Entitäten so ein maßgeschneidertes individuelles Behandlungskonzept entwickeln ebenso wie für infektiöse Prozesse.

Als Leberzentrum Dortmund ist es unser Anspruch, alle entsprechenden Patienten, Tumor-Patienten ebenso wie Patienten mit akuten oder chronischen Infektionserkrankungen der Leber, in einer zentralen gemeinsam interdisziplinär geführten Sprechstunde zu betreuen und somit auch für unsere Zuweiser einen definierten Ansprechpartner anzubieten.

Als Team stehen wir Ihnen für Rückfragen, kurzfristige Terminvereinbarungen oder auch Zweitmeinungs-Anfragen gerne unter u.g. Telefonnummer bzw. E-Mail Adresse zur Verfügung:


Sekretariat Prof. Schmeding
Tel: 0231-953 21440
E-Mail: maximilian.schmeding(at)klinikumdo(punkt)de

 

Herzliche Grüße,
Ihr Maximilian Schmeding