Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

Dr. Alexander Risse

Schwerpunkte
  • Umfassende Betreuung diabetologischer Patienten, Ambulanz-Ermächtigung
  • Diabetisches Fuß - Syndrom
  • Psychosomatische Erkrankungsbilder
  • Lehre (Universitäten Münster und Essen) und Vortragstätigkeit
Fachbeiträge



Lebenslauf:

Geb. 29.8.1955, Verheiratet, 3 Kinder

Studium und beruflicher Werdegang

Zeitraum Studium und beruflicher Werdegang
06.06.1974 Abitur: Max-Planck-Gymnasium Dortmund
7/74-10/75 Zivildienst im Landeskrankenhaus Dortmund-Aplerbeck (Psychiatrie)
1975-83 Studium der Philosophie, Anglistik und Humanmedizin (Ruhr-Universität Bochum, Univiersitätsklinikum Essen)
09.11.1983 Approbation als Arzt
05.01.1984 Promotion
11/83-6/86 Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitäts-Nervenklinik Köln
seit 6/86 Städtische Kliniken Dortmund: Medizinische Klinik Nord [Dir.: Prof. Dr. Angelkort];
seit 1987: kontinuierliche Tätigkeit als Notarzt der Stadt Dortmund
1990 Kurs: Leitender Notarzt; seit 1991: Organisation des Notarztwesens der Med. Klinik Nord
1.1.90-30.6.90 im Rahmen der internistischen Ausbildung :Wechsel in die Pulmonologische Abteilung der
Städtischen Kliniken [Dir. Dr. Schnelle]
seit 1/1991 Oberarzt der Medizinischen Klinik Nord, Leiter der Diabetes-Schwerpunktstation,
Leiter der Diabetes - Ambulanzen
7/2001 Stellv. Klinikdirektor der Medizinischen Klinik Nord Dortmund
8/2007 Leitender Arzt des Diabeteszentrums an der Klinkum Dortmund gGmbH

Zusatzqualifikationen, wissenschaftliche Aktivitäten

Zeitraum Zusatzqualifikationen, wissenschaftliche Aktivitäten
22.04.1991 Anerkennung als Seminarleiter des Zentralinstitutes der Bundes-KV
16.11.1991 Gebietsbezeichnung: ”Facharzt für Innere Medizin”
12.03.1992 Life - Member der ”International Diabetes Federation”
1/1994 Leiter des Forum Qualitätssicherung in der Diabetologie [FQSD]
22.04.1995 Zusatzbezeichnung : ”Angiologie”
04.05.1995 ”Diabetologe DDG”
04.01.1996 Zusatzbezeichnung : ”Phlebologie”
16.01.1996 Fachkunde: ”Spezielle Internistische Röntgendiagnostik”
16.01.1996 Fachkunde: ”Internistische Intensivmedizin”
16.01.1996 Fachkunde: ”Sigmoido - Koloskopie”
29.01.1996 Fachkunde: ”Internistische Röntgendiagnostik”
5/96 Qualitätsmanagementbeauftragter der AOK Rheinland-Pfalz
4/97 Lehrbeauftragter der Kath. Fachhochschule Köln: Gesundheitsökonomie und Prävention
7/97 Qualitätsmanagementbeauftragter der KV Westfalen-Lippe [Diabetes- Schwerpunktpraxen]
1/97 Vorstand des Instituts für Qualitätssicherung in der Medizin
2/97 Kursleiter: ”Diabetesassistentin / DDG”, seit 2002: Prüfungsvorsitzender für die DDG
3/97 Offizieller Sprecher der ASD/DDG [Arbeitsgemeinschaft Strukturierte Diabetestherapie der DDG]
6.4.1998 Qualitätsmanagementbeauftragter, TÜV Akademie, Köln
9/99 Mitglied des ärztlichen Vorstandes der Städtischen Kliniken Dortmund
1/2000 Fachredakteur: Patientenschulung:  ”Diabetes Profi”; Kirchheim Verlag
9/2000 Anerkennung ”Spezielle Diabetologie” der Ärztekammer Westfalen-Lippe
5/2002 Schatzmeister der Deutschen Diabetes Gesellschaft (bis 5/2006)
11/2002 Anerkennung als ”Klinisches Diabeteszentrum / DDG”, Prozessbeauftragter des Klinikum Dortmund, GmbH für das Diabeteszentrum
4/2003 Mitglied der Leitlinienkommission: ”Diabetisches Fuß-Syndrom” der DDG
8/2003 Beauftragter des Vorstandes der DDG: DDG-Akademie
10/2003 Vorsitzender des Dortmunder Diabetes Netzes
ab 4/2004 Lehrauftrag Med. Univ. Essen: „Diabetologie in der Geriatrie“
1/2005 Gründung des Diabetesnetzes Bergisches Land
1/2006 Anerkennung: Zusatz-Weiterbildung: „Diabetologie“, ÄKWL
5/2008 Lehrauftrag der Medizinischen Fakultät/ Universität Münster, Fachgebiet „Innere Medizin“