Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

KontinenzDO - Kontinenzzentrum am Klinikum Dortmund

Hilfe bei Inkontinez

Kontinenzzentrum

Das Kontinenzzentrum Dortmund wurde im September 2004 als erstes interdisziplinäres Kontinenzzentrum in NRW von der Deutschen Kontinenzgesellschaft  zertifiziert. Inkontinenz ist immer noch ein Tabuthema. Das Problem ist weit verbreitet und kann jeden, ob Frau oder Mann, jung oder alt, treffen: Harn oder Stuhl geht unkontrolliert ab. 

Hilfe bei Inkontinenz

Man geht davon aus, dass in Deutschland etwa 5 Millionen Menschen an einer Harn- oder Stuhlinkontinenz leiden. Viele Betroffene ziehen sich aus Scham oder Furcht aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Nur jeder 5. wendet sich mit diesem Problem an einen Arzt, obwohl heute durch geeignete Untersuchungen und Einleitung entsprechender Behandlungsmethoden die meisten von ihrem Leiden befreit werden können.

Deshalb haben sich die Spezialisten im Klinikum Dortmund für die Behandlung der Blasen- und Darmschwäche zusammen-geschlossen, um im  Kontinenzzentrum am Klinikum Dortmund gGmbH  gemeinsam mit allen Betroffenen optimale Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können.

Die Betreuung inkontinenter Menschen erfordert genaue medizinische Kenntnisse zu den unterschiedlichen Inkontinenzformen, deren Diagnostik und Therapie. Spezialisierte Ärzte der

arbeiten daher in unserem Kontinenz-Zentrum Hand in Hand, um für den Betroffenen den bestmöglichen Behandlungserfolg zu gewährleisten.

Organisation

Ein organisatorischer Leiter koordiniert das Kontinenzzentrum. Er stellt sicher, dass die Vorgaben der Deutschen Kontinenzgesellschaft eingehalten werden und die Voraussetzungen zu den regelmäßigen Rezertifizierungen eingehalten werden. Der Leiter des Kontinenzzentrums zeichnet verantwortlich für die Durchführung  interner und externer Fortbildungsveranstaltungen und auch für Patientenseminare etc. Die Direktoren der beteiligten Klinikenbestimmen aus ihrer Mitte im jährlichen Wechsel den Leiter des Kontinenzzentrums. Dezeit ist dies der Direktor der Frauenklinik, Prof. Dr. Thomas Schwenzer.

In  interdisziplinären Fallkonferenzen sollen alle die Patienten besprochen werden, die einer fachübergreifenden Diagnostik und Therapie bedürfen. Dadurch soll der Kenntnisstand aller beteiligten Disziplinen auch über das eigene Fach hinaus erweitert und ständig aktualisiert werden.

Download

Flyer Kontinenzzentrum
Dateigröße: (827 kb)
Einnässen beim Kind
Dateigröße: (685.97 kb)
Stuhlinkontinenz
Dateigröße: (603.12 kb)
Toiletten-/Trinkprotokoll
Dateigröße: (256.75 kb)