Jetzt unseren Feed abonnierenImmer aktuell mit TwitterZu unserer FaceBook-SeiteBesuchen Sie uns auf Google+Zu unserem Youtube-Channel
FOCUS - TOP Internationales Krankenhaus 2017

Studienorganisation am Klinikum Dortmund

Klinik

Prüfärzte

Studienassistenz

Kontakt

Chirurgische Klinik Hr. PD Dr. Schmeding Barbara Hopf-Wölfel 0231/953-20780, Barbara.hopf-woelfel(a)klinikumdo.de
Frauenklinik Hr. Prof. Dr. Schwenzer Martina Huckestein 0231/953-21480, Martina.huckestein(a)klinikumdo.de
Hautklinik / Dermatologie Fr. Prof. Dr. Nashan, OÄ Dr. Ulrike Beiteke, OÄ Pia Dücker, Dr. Svea Hüning Marija Gruß 0231/953-21575, Nadine.tietsch(a)klinikumdo.de
HNO-Klinik Hr. Prof. Dr. Deitmer, Fr. Dr. Süßmilch-Krüger Marion Fabiszewski 0231/953-18530, Marion.fabiszewski(a)klinikumdo.de
Medizinische Klinik Kardiologie / Internistische Intensivmedizin Hr. Prof. Dr. Heitzer Barbara Hopf-Wölfel 0231/953-20780, Barbara.hopf-woelfel(a)klinikumdo.de
Kinderklinik Hr. Prof. Dr. Schneider, OA Dr. Benedikt Bernbeck, FOA Bastian Brummel, OÄ Dr. Eusebia Lara-Villacanas Nadine Tietsch 0231/953-21671, Nadine.tietsch(a)klinikumdo.de
Medizinische Klinik Hämatologie / Onkologie Hr. Prof. Dr. Heike, Hr. Dr. Rethwisch, Fr. Dr. Bäumer, Fr. Dr. Götte Barbara Hopf-Wölfel 0231/953-20780, Barbara.hopf-woelfel(a)klinikumdo.de
Medizinische Klinik Nord Hr. PD Dr. Schaaf Elke Landsiedel-Mechenbier 0231/953-18206, Elke.landsiedel-mechenbier(a)klinikumdo.de
Medizinische Klinik Nord, Hr. Dr. Hower, Hr. Dr. Unnewehr, Hr. PD Dr. Schaaf Claudia Bachmann 0231/953-20700, Claudia.bachmann(a)klinikumdo.de
MKG-Klinik Hr. Prof. Dr. Dr. Haßfeld Marion Fabiszewski 0231/953-18530, Marion.fabiszewski(a)klinikumdo.de
Neurologische Klinik Hr. Prof. Dr. Schwarz, Hr. Reimann, Fr. Dr. Niehaus Kerstin Burg 0231/953-21834, Kerstin.burg(a)klinikumdo.de
Urologische Klinik Hr. Prof. Dr. Truß --- 0231/953-18700
       
       

Onkologische Studien am Klinikum Dortmund

Um Tumorpatienten innovative Therapien anbieten zu können, nehmen Kliniken des interdisziplinären Tumorzentrums an Therapiestudien der medizinischen Fachgesellschaften oder an zulassungsrelevanten Studien in Zusammenarbeit mit der pharmazeutischen Industrie teil. Die Therapie von Patienten im Rahmen von qualitativ hoch stehenden Studien gewährleistet eine hohe Behandlungsqualität und ermöglicht Patienten den Zugang zu innovativen Medikamenten.

Hämatologie/Onkologie

Name der Studie Art der Studie Inhalt der Studie Krankheitsbild Teilnahmemöglichkeit
COLOPREDICT PLUS Registerstudie Retro- und prospektive Erfassung der Rolle von MSI und KRAS für die Prognose beim Kolonkarzinom im Stadium II und III  Kolonkarzinom (Darmkrebs)  offen
Synchronous Randomisiert, kontrollierte, multizentrische PHASE III Studie mit zwei parallelen Studienarmen Einfluss der Resektion des Primärtumors vor Beginn einer Chemotherapie auf den Krankheitsverlauf beim synchron metastasierten Kolonkarzinom in der Palliativsituation Kolonkarzinom (Darmkrebs)  offen
PaNaMa Randomisierte Phase II Studie für die Erstlinienbehandlung von Patienten mit metastasiertem Kolonkarzinom Kolonkarzinom (Darmkrebs)  offen
Koralle NIS Avastin first-line beim metastasierten kolorektalen Karzinom Kolonkarzinom (Darmkrebs)  offen

NIS = nicht-interventionelle Studie  

Hautklinik/Dermatologie

Name der Studie Art der Studie Inhalt der Studie Krankheitsbild Teilnahmemöglichkeit
Leo-Pharm LP-0063-41 IV Vergleich nach der Behandlung von SCC mit Ingenolebutat und Imiquimod für mehrere aktinische Keratosen im Gesicht Aktinische Keratosen
NMSC
Follow up
COMBI-r NIS Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom zur Bewertung der Kombinationstherapie mit Dabrafenib und Trametinib in der klinischen Routine Inoperables oder metastasiertes Melanom offen
Roche MO25616 Phase II Beurteilung der Sicherheit von Vismodegib (GDC-0449) bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Basalzellkarzinom (BCC) Basalzellkarzinom Nachbeobachtung

NIS = nicht-interventionelle Studie  

Hodgkin-Lymphome (Therapieoptimierungsstudie)

Teilnahme an folgenden Studien der Deutschen Hodgkin Lymphom Studiengruppe

  • HD 16
    für frühe Stadien Therapieoptimierungsstudie in der Primärtherapie des frühen Hodgkin-Lymphoms: Therapiestratifizierung mittels FDG-Pet
  • HD 17
    Therapieoptimierungsstudie in der Primärtherapie des intermediären Hodgkin-Lymphoms: Therapiestratifizierung mittels FDG-PET
  • HD 21 Nachfolgestudie befindet sich in Vorbereitung

Non-Hodgkin-Lymphome

Teilnahme an folgenden Studien der Deutsche Studiengruppe NON-HODGKIN-LYMPHOME

  • UNFOLDER 21/14-Studie:
    Randomisierte Studie zum Vergleich einer kombinierten Immunochemotherapie mit 6 Zyklen des monoklonalen anti-CD20-Antikörpers Rituximab in Kombination mit 6 Zyklen einer Chemotherapie mit CHOP (Cyclophosphamid, Doxorubicin, Vincristin und Prednison) in 21-tägigen Intervallen oder 14-tägigen Intervallen jeweils mit und ohne konsolidierende Strahlentherapie von großen Tumormassen und/oder Extranodalbefällen bei Patienten mit aggressiven CD20+ B-Zell-Lymphomen im Alter  von 18 – 60 Jahren mit altersadaptierten IPI=1 (alle) oder IPI= 0 mit großen Tumormassen (Durchmesser > 7.5 cm)
  • Flyer 6-6/6-4-Studie:
    Randomisierte Studie zum Vergleich einer Immuntherapie mit 6 Zyklen des monoklonalen anti-CD20-Antikörpers Rituximab in Kombination mit 6 oder 4 Zyklen einer Chemotherapie mit CHOP (Cyclophosphamid, Doxorubicin, Vincristin und Prednison) in 21-tägigen Intervallen bei Patienten mit agressiven CD20-positiven B-Zell-Lymphomen im Alter von 18-60 Jahren ohne Risikofaktor(altersadaptierter IPI= 0) und ohne großen Tumormassen (Durchmesser < 7.5 cm)
  • NIS MabScale (Nicht interventionelle Studie)
    Nicht interventionelle Studie zur Behandlung von malignen Lymphomen (DLBCL und follikuläres NHL) mit MabThera SC gemäß zugelassener Indikationen unter Praxisbedingungen.

Rezidiviertes oder therapierefraktäres aggressives B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom:

Behandlung von Patienten  mit therapierefraktärem oder rezidiviertem aggressiven B-Non-Hodgkin-Lymphom mit IMVP-16 und Rituximab

Akute myeloische Leukämie (Hämatologie/Onkologie):

  • AMLCG-2000: Hochdosis versus Standarddosis AraC im ersten Induktionskurs; G-CSF multiple course priming versus kein priming; eskalierende Konsolidierung mit autologer Blut- Stammzelltransplantation versus Standard-Postremissionstherapie

Knochensarkome (Hämatologie/Onkologie):

  • Cooperative Osteosarkomstudiengruppe COSS
  • EUROpean Bone Over 40 Sarcoma Study (EURO-B.O.S.S.): Offene, multizentrische, nicht interventionelle Therapieoptimierungsstudie unter ausschließlicher Verwendung zugelassener Substanzen nach internationalen Konsenses über das Standardvorgehen bei Knochensarkomen älterer Patienten, mit dem Ziel epidemiologischer Untersuchungen zur Prozess- und Ergebnisqualität.

Urologie

Name der Studie Art der Studie Inhalt der Studie Krankheitsbild Teilnahmemöglichkeit
LEA Prospektiv, randomisiert, Multicenter Multicenterstudie zum Vergleich einer ausgedehnten mit einer eingeschränkten pelvinen Lymphadenektomie bei der operativen Therapie des klinisch organbegrenzten Blasenkarzinoms Muskelinvasives Urothelkarzinom der Harnblase  abgeschlossen
AP40/04 Phase III Studie Prospektiv, randomisiert, Multicenter Studie zur Behandlung des hormonrefraktären Prostatakarzinoms mit Docetaxel, kontinuierliche Behandlung versus intermittierende Wiederholung der Behandlung bei erneuter Progression Metastasiertes Prostatakarzinom  abgeschlossen
ALSYMPCA Prospektiv, randomisiert, Multicenter Eine doppelblinde, randomisierte, multidosierte, multizentrische Studie der Phase III von Alpharadin für die Behandlung von Patienten mit symptomatischem, hormon-refraktärem Prostatakrebs mit Metastasenbildung im Skelett Ossär metastasiertes Prostatakarzinom  abgeschlossen
RPE vs. EERPE Prospektiv, randomisiert, Multicenter Eine Längsschnittanalyse zur Lebensqualität beim lokal begrenzten Prostatakarzinom - minimal-invasive und klassische retropubische Prostatektomie im Vergleich Lokalisiertes Prostatakarzinom  abgeschlossen
VEG108844 Prospektiv, randomisiert, Multicenter Studie zu Pazopanib im Vergleich zu Sunitinib bei der Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem und/oder metastasiertem Nierenzellkarzinom, EudraCT-Nr.: 2008-002102-19, Prüfplancode: VEG108844 Lokal fortgeschrittenes und metastasiertes Nierenzellkarzinom abgeschlossen
Bevacizumab/IFN Nichtinterventionelle Studie Nichtinterventionelle Studie: Bevacizumab/IFN first line bei fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom Lokal fortgeschrittenes und metastasiertes Nierenzellkarzinom abgeschlossen
PREFERE Prospektiv, randomisiert, Multicenter Nationale Studie beim Prostatakarzinom mit niedrigem bzw. frühem intermediärem Risiko Lokalisiertes Prostatakarzinom rekrutiert
LAP-01 Prospektiv, randomisiert, Multicenter Randomisierte Studie zum Vergleich der roboterassistierten und der konvesntionellen laparoskopischen radikalen Prostatektomie (LAP-01) (Förderung: Deutsche Krebshilfe) Lokalisiertes Prostatakarzinom rekrutiert
g-RAMPP Prospektiv, randomisiert, Multicenter Multizentrische prospektive randomisierte Studie zur Evaluierung des Effekts der medikamentösen Standardtherapie mit oder ohne radikale Prostatektomie (RP) bei Patienten mit einem begrenzt ossär metastasierten Prostatakarzinom Olido- (ossär) metastasiertes Prostatakarzinom rekrutiert

 

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Mundhöhlenkarzinom

  • DÖSAK-Multicenter-Therapievergleichsstudie: Wirksamkeit einer postoperativen adjuvanten Strahlentherapie bei Patienten mit einem Plattenepithelkarzinom des Oropharynx und histologisch gesicherter solitärer ipsilateraler zervikaler Lymphknotenmetastase (pN1)