09.12.2015 - 1. Dortmunder Schmerzsymposium

Seit diesem Jahr existiert im Klinikum Dortmund am Standort Mitte eine Klinik für Schmerzmedizin. Zu diesem Anlass laden wir Sie zu unserem ersten schmerzmedizinischen Symposium ein.


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

seit diesem Jahr existiert im Klinikum Dortmund am Standort Mitte eine Klinik für Schmerzmedizin. Zu diesem Anlass laden wir Sie zu unserem ersten schmerzmedizinischen Symposium ein.

 

Schmerzmedizin ist ein interdisziplinäres Fachgebiet und daher suchen wir einen lebhaften Austausch mit anderen Fachgebieten. Wir hoffen, in Zukunft durch regelmäßige Veranstaltungen eine gemeinsame Plattform zum Wissensaustausch zu schaffen.

 

Wir beginnen unsere Reihe mit Vorträgen zum Thema „Stellenwert und Risiken der medikamentösen Schmerztherapie“. Es gibt eine Vielzahl von wirksamen Medikamenten. Die öffentliche Diskussion wird aber beherrscht von der Frage der Risiken und unerwünschten Nebenwirkungen.

 

  • Haben Opioide angesichts bestürzender Daten über Sucht, Abhängigkeit und Frakturgefährdung heute noch einen Stellenwert?
  • Sollten topisch wirksame Medikamente, wenn möglich, die Medikamente der ersten Wahl sein, auch wenn sie in Leitlinien kaum berücksichtigt werden?
  • Wäre ein Placebo nicht unter Umständen die bessere Alternative? Welche Risiken und Nebenwirkungen sind klinisch relevant?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Carsten Meyer
Leitender Arzt der Klinik für Schmerzmedizin
Klinikum Dortmund gGmbH

 

Termin
Mittwoch, 9. Dezember 2015
17.00 Uhr

 

Veranstaltungsort
LCC Lensing-Carrée Conference Center
Westenhellweg 86-88
Eingang über Silberstr. 21
44137 Dortmund

 

Veranstalter
Klinikum Dortmund gGmbH / AkademieDO
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

 

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Carsten Meyer
Klinikum Dortmund gGmbH
Klinik für Schmerzmedizin

 

Anmeldung
AkademieDO
0231-953 20236
Britta.Andresen(at)akademiedo(punkt)de

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen