14.05.2014 - Barbara Menzebach: Neue Patientenfürsprecherin für Klinikzentrum Nord

Das Klinikzentrum Nord hat seit der Aufsichtsratssitzung vom 9. April 2014 eine neue Patientenfürsprecherin. Ihr Namen ist Barbara Menzebach, und sie ist in Dortmund keine Unbekannte. Seit 2004 saß die inzwischen pensionierte Lehrerin wieder für die CDU im Rat der Stadt, aus dem sie jetzt nach drei Ratsperioden ausgeschieden ist. Die 66-Jährige folgt Karla Michenbach, die die Arbeit in Nord über viele Jahre hinweg sehr verdienstvoll geleistet hat und sich nun anderen Aufgaben widmen möchte.


Das Klinikzentrum Nord hat seit der Aufsichtsratssitzung vom 9. April 2014 eine neue Patientenfürsprecherin. Ihr Namen ist Barbara Menzebach, und sie ist in Dortmund keine Unbekannte. Seit 2004 saß die inzwischen pensionierte Lehrerin wieder für die CDU im Rat der Stadt, aus dem sie jetzt nach drei Ratsperioden ausgeschieden ist. Die 66-Jährige folgt Karla Michenbach, die die Arbeit in Nord über viele Jahre hinweg sehr verdienstvoll geleistet hat und sich nun anderen Aufgaben widmen möchte.

 

Menzebach gilt als eine Idealbesetzung für die Position. Während ihrer Berufstätigkeit an Hauptschulen und ihrer Ratsarbeit konnte sie bereits umfassende Erfahrungen sammeln, wie man mit Menschen und ihren Anliegen umgeht. „Als Mitglied im Sozial- und Gesundheitsausschuss und als Mitglied im Aufsichtsrat Städtische Seniorenheime konnte ich bereits viele Informationen über unser Gesundheitssystem sammeln. Das kommt mir jetzt sicherlich zugute“, sagt sie. Als Anwalt für die Belange erkrankter Menschen und ihrer Angehöriger wolle sie sich für die Patienten im Klinikum Nord einsetzen. Ihr geht es darum, Beschwerden und Erfahrungen von Patientinnen und Patienten zu sammeln, Konflikte zu klären und dabei immer ein offenes Ohr zu haben.

 

Patientenfürsprecherin Barbara Menzebach
Telefon: +49 (0)231 953-18026



Klinikum Nord, Münsterstr. 240
Das Sprechzimmer befindet sich im 5. OG, neben der Personalkantine,
Dienstag von 12.30–14.00 Uhr, Donnerstag von 15.00-16.30 Uhr

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider