17.04.2015 - Durchblutungsstörungen von Kopf bis Fuß: Risiken, Ursachen, Diagnostik und Behandlung

Vortragsreihe für Patienten mit Demonstrationen von Ultraschalluntersuchungen und Blutzucker- und Blutdruckmessungen am Samstag, 18. April 2015, 10-14 Uhr, im Dortmunder Centrum für Medizin & Gesundheit, Kampstraße 45, 44137 Dortmund.


Noch immer erleiden zu viele Menschen einen Schlaganfall und sind häufig zeitlebens behindert. Andere sind durch ein Aortenaneurysma lebensgefährlich bedroht. Die sogenannte "Schaufensterkrankheit" - Verschlüsse und Verengungen der Beinarterien - sind weit verbreitet und bedeuten eine Gefahr für Leben und Lebensqualität. Auch das Krampfaderleiden ist eine Volkskrankheit und beunruhigt sehr viele Menschen.

 

Am Samstag, 18. April 2015, stellen Gefäßmediziner des Gefäßnetzes Dortmund e.V. diese vier Krankheitsbilder vor und bieten allen Interessierten Gelegenheit für Fragen und Problembesprechungen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Termin:
Durchblutungsstörungen von Kopf bis Fuß: Risiken, Ursachen, Diagnostik und Behandlung
Samstag, 18. April 2015
10-14 Uhr
Dortmunder Centrum für Medizin & Gesundheit, Kampstraße 45, 44137 Dortmund

 

Programm:

Begrüßung und Moderation
Dr. med. Markus Winkler
Direktor der Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie / Gefäßmedizin, Klinikum Dortmund

 

Die Verengung und Verschlüsse der Halsschlagader
Risiko - Schlaganfall
Dr. med. Gerhard Neumann

 

Die Erweiterung der Bauchschlagader
Risiko - Aneurysmaruptur
Dr. med. Michael Haiduk
Klinik für Gefäßchirurgie, St. Marien-Hospital Witten

 

Wenn die Beine streiken! Die Schaufensterkrankheit -
Verschlüsse und Verengungen der Beinarterien
Dr. med. Thomas Goroncy

 

Varizen - mehr als ein kosmetisches Problem
Dr. med. Jutta Möllers
Gefäßpraxis, Kampstraße

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen