20.01.2015 - Hygiene – Medizin zwischen Mythen und Fakten

Ob in der Werbung, in den Medien insgesamt oder in der

Medizin, HYGIENE ist ein Begriff, der uns in den meisten

Bereichen des Lebens begegnet, der aber häufig mit negativen

Schlagzeilen von Skandalen oder der Furcht vor

Infektionen in Verbindung steht.


Ob in der Werbung, in den Medien insgesamt oder in der

Medizin, HYGIENE ist ein Begriff, der uns in den meisten Bereichen des Lebens begegnet, der aber häufig mit negativen Schlagzeilen von Skandalen oder der Furcht vor Infektionen in Verbindung steht. Dabei hat die „Lehre von der Verhütung der Krankheiten“, deren Name sich von der Griechischen Göttin für Gesundheit ableitet, mehr Leben gerettet, als jedes andere Fach der Medizin.

In diesem Vortrag erhalten Sie eine Übersicht über die Geschichte der Hygiene, aber auch Informationen zu aktuellen Themen wie der Vorbeugung von Krankenhausinfektionen, dem vermehrten Auftreten von Antibiotika-Resistenzen und der Bekämpfung von Seuchen, wie z. B. Ebola. Dabeiwird die Bedeutung der Hygiene im heutigen Leben im Zerrbild zwischen Mythen und Fakten dargestellt.

 

Datum: 21. Januar 2015

Zeit: 18.00 bis 19.30 Uhr

Ort: Klinikum Dortmund, Magistrale / Haupthalle

Referent: Dr. Frank Hünger,

Direktor des Instituts für Krankhaushygiene und Klinische Mikrobiologie, Klinikum Dortmund

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen