16.09.2015 - Kinderakademie: Und es hat „knack“ gemacht – Knochenbrüche und andere Verletzungen

Experten erklären am Mittwoch, 16. September 2015, Kindern Medizin, diesmal zum Thema "Und es hat „knack“ gemacht – Knochenbrüche und andere Verletzungen".


Jeder, der sich viel bewegt und Sport treibt, kennt das: Prellungen, Verstauchungen, Schrammen und Verletzungen bis hin zu Knochenbrüchen können vorkommen.

 

Wir wollen zusammen über die verschiedenen Verletzungsformen, und vor allem über Knochenbrüche, sprechen: Was ist ein Knochenbruch? Was ist eine Verrenkung? Was ist eine Zerrung? Wie erkennt man einen Knochenbruch? Wie müssen Knochenbrüche bei Kindern behandelt werden? Wann bekommt man einen Gips und was muss operiert werden? Müssen Knochenbrüche bei Kindern anders behandelt werden als bei Erwachsenen? So viele Fragen! Wir sind schon sehr auf die Antworten gespannt, die wir zusammen mit Euch herausfinden werden. Und natürlich darf jedes Kind selbst einen Gips anlegen. Wir freuen uns auf Euch!

 

Termin:
Kinderakademie: Und es hat „knack“ gemacht – Knochenbrüche und andere Verletzungen
Mittwoch, 16. September 2015
16.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Hörsaal der Kinderchirurgie im 4. OG; Beurhausstraße, Stefan-Engel-Platz, 44137 Dortmund

 

Referent: Dr. Andreas Leutner, Klinikdirektor der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Klinikum Dortmund

 

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen