08.01.2018 - Klinikum Dortmund gründet erstes Leberzentrum der Region

Das Klinikum Dortmund baut seine Stellung als Haus der überregionalen Spitzenmedizin weiter aus und hat im Januar 2018 ein neues Leberzentrum etabliert, wie man es deutschlandweit nur sehr selten findet. Lebererkrankungen sind häufig sehr komplex zu behandeln und erfordern eine Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche, die nur wenige Krankenhäuser unter einem Dach bündeln können. Gerade z.B. bei Krebserkrankungen mit Tumoren oder Metastasen in der Leber bietet das Zentrum entscheidende Vorteile. So sind selbst zunächst inoperable Fälle dank moderner Verfahren inzwischen derart vorbehandelbar, dass sie anschließend in aufwendigen Operationen geheilt werden können.


Ein wesentliches Element des neuen Leberzentrums ist deshalb auch eine interdisziplinäre Sprechstunde, in der Fachärzte aus den kooperierenden Bereichen die Patienten gemeinsam betreuen. Neben der Klinik für Chirurgie (Prof. Maximilian Schmeding) sind die Klinik für Nuklearmedizin (Dr. Monia Hamami- Arlinghaus), die Klinik für Radiologie und Neuroradiologie (Prof. Dr. Stefan Rohde), die Klinik für Strahlentherapie (Dr. Ralf Rohn) und die Klinik für Onkologie und Gastroenterologie (Prof. Dr. Michael Heike) Teil des neuen Zentrums. Mittels moderner Leberfunktionstest-Verfahren können die Experten beispielsweise die funktionelle Kapazität der Leber sehr genau einschätzen und so die Gefahr der Leberinsuffizienz auch in komplexen Fällen vermeiden.


Zum Auftakt wird das Leberzentrum am 24. Januar 2018 im Dortmunder U eine Veranstaltung für interessierte ärztliche Kollegen, insbesondere niedergelassene Haus- und Fachärzte anbieten (15.30 Uhr bis 19 Uhr, Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terasse, View). Für diese Vortragsveranstaltung konnte u.a. Prof. Johann Pratschke, Direktor der Chirurgischen Klinik der Charité Berlin, gewonnen werden. Er ist eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet der Leber-Chirurgie und wird über die aktuellsten Trends informieren. Die Charité Berlin, wo auch Prof. Schmeding seine Ausbildung erhielt, ist seit Jahrzehnten auf dem Gebiet der Leberchirurgie international führend und beschäftigt sich konsequent mit dem Einsatz moderner minimal-invasiver Methoden und der Roboter-Chirurgie.

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider Chirurgie Gastroenterologie, Hämatologie & internistische Onkologie & Endokrinologie Radiologie & Neuroradiologie Strahlentherapie & Radiologische Onkologie Leberzentrum