24.10.2015 - KU Award 2015: Klinikum Dortmund erreicht 3. Platz für herausragende Leistungen im Klinikmarketing

Bronze für Dortmund: Das Branchen-Fachmagazin „KU Gesundheitsmanagement“ hat das Klinikum Dortmund für sein „Klinikmarketing“ ausgezeichnet und in seiner Begründung insbesondere das Marketing rund um die BlutspendeDO hervorgehoben. Im Rahmen des Managementkongresses am 15.10.2015 in Berlin zum Thema „Krankenhausmarke: Mehr als ein Logo!“ wurde das Klinikum Dortmund in der Top-3-Shortlist für hervorragendes Klinikmarketing vorgestellt. Am Ende hieß es dann: Platz 3.

KU Award 2015: Klinikum Dortmund erreicht 3. Platz für herausragende Leistungen im Klinikmarketing

 

 

Bronze für Dortmund: Das Branchen-Fachmagazin „KU Gesundheitsmanagement“ hat das Klinikum Dortmund für sein „Klinikmarketing“ ausgezeichnet und in seiner Begründung insbesondere das Marketing rund um die BlutspendeDO hervorgehoben. Im Rahmen des Managementkongresses am 15.10.2015 in Berlin zum Thema „Krankenhausmarke: Mehr als ein Logo!“ wurde das Klinikum Dortmund in der Top-3-Shortlist für hervorragendes Klinikmarketing vorgestellt. Am Ende hieß es dann: Platz 3.

 

„Dafür, dass wir das Blutspende-Marketing im Klinikum Dortmund quasi „on top“ zu allem anderen leisten, ist das echt enorm. Mein Dank gilt deshalb auch ausdrücklich dem Team der Blutspende, mit dem wir zusammen bereits viele kreative Ideen jenseits des Mainstreams und der großen Budgets umgesetzt haben. Es macht immer wieder Spaß, weil es ein absolut unkompliziertes und konstruktives Zusammenarbeiten ist“, erklärt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation im Klinikum Dortmund. Neben zahlreichen Spender-Events und einer engagierten Social-Media-Arbeit (u.a. in einer der größten Facebook-Communitys eines deutschsprachigen Blutspende-Dienstes) bietet die BlutspendeDO des Klinikums auch eine eigene Facebook-App und eine Smartphone-App, mit der der direkte Draht zur Blutspende-Community gelingt.

 

Im Rahmen des Krankenhausmarken-Kongresses in Berlin diskutierten Experten die Sinnhaftigkeit und Wirkung von Markenbildung im Krankenhaus-Bereich, was durchaus kontrovers geschah. So konnte keiner der Teilnehmer bislang wirklich bestätigen, dass die Marke eines Krankenhauses bereits nachhaltig eingeführt sei und positiv wirke. Selbst private Kliniken, die die Markenbildung sehr forcieren, hätten da bislang keinen bzw. kaum Erfolg. „Marke klappt bei uns nur, wenn es um Negativpresse geht. Dann ist die Marke präsent“, sagte ein Vertreter eines privaten Krankenhauses. Als Quintessenz des Tages nahmen die Teilnehmer mit, dass es im Krankenhaus oftmals weniger um die Marke des Krankenhausträgers, sondern mehr um das Personal als „Markenträger“ geht.

 

 

Blutspende-Kontakt

BlutspendeDO
Alexanderstraße 6-10
44137 Dortmund

Telefon: +49 (0)231 953 19999
E-Mail: blutspende(at)klinikumdo(punkt)de
Web: www.blutspendedo.de

Pressekontakt

Marc Raschke
Leiter der Unternehmenskommunikation

Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo(punkt)de

www.klinikumdo.de
www.facebook.com/klinikumdo
twitter.com/klinikumdo

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider