10.03.2018 - Tagung: Pädiatrie – mit Rat und Tat

229. Tagung der Vereinigung Rheinisch-Westfälischer Kinder- und Jugendärzte und Kinderchirurgen e.V.


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Die Elternberatung gehört zu den Kernaufgaben eines jeden Kinderarztes oder Kinderchirurgen, jeder Pflegekraft im Krankenhaus und jeder Fachangestellten in einer Kinderarztpraxis. Gleichzeitig nimmt sie in den klassischen Fortbildungen nur selten den zentralen Platz ein, der ihr zustehen sollte. Zudem ist vieles tradiert, vielleicht wenig evidenzbasiert. Daher sind Empfehlungen oft unpräzise, unvollständig und im schlimmsten Falle widersprüchlich. Dabei greifen ambulante und stationäre Versorgung eng ineinander, so dass eine gemeinsame Sprache für die Eltern eine wichtige Hilfe und Stärkung wäre. Daher wollen wir uns auf der 229. Jahrestagung der Rheinisch-Westfälischen Vereinigung der Kinder- und Jugendärzte und Kinderchirurgen speziell diesem Thema widmen.

 

Zu dieser Tagung lade ich Sie hiermit herzlich nach Dortmund ein. Kinderärzte und Kinderchirurgen aus ganz NRW haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, und ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie an der Tagung teilnehmen würden. Besonders freuen wir uns, wenn zahlreiche Teilnehmer aus Ihren Praxen sowie aus den Pflegeteams Ihrer Krankenhäuser nach Dortmund kommen würden. Die Teilnahme für Pflegende und Praxis-Mitarbeiter ist daher kostenfrei.

 

Auch in dieser Jahrestagung wollen wir wieder dem medizinischen Nachwuchs die Möglichkeit zur aktiven Teilnahme eröffnen. So sind alle jungen Kolleginnen und Kollegen eingeladen, interessante Fälle als „PERLEN DER PRAXIS“ vorzustellen. Zuletzt gibt es attraktive, mit hochkarätigen Referenten besetzte Seminare zu den Themen Infektabklärung, Kinderchirurgie und Kinderschutz.

 

Ich hoffe, dass diese Tagung die interdisziplinäre Vernetzung zwischen klinisch und in der Niederlassung tätigen Kinder- und Jugendärzte und Kinderchirurgen weiter intensivieren wird, und würde mich über Ihre Teilnahme sehr freuen.

 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen
Prof. Dr. Dominik T. Schneider

 

Flyer als PDF herunterladen 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider Kinder- & Jugendmedizin Kinderchirurgie & Kinderurologie Fortbildungen