19.01.2016 - Teure Cremes und billige Versprechen?

Wie wirksam sind Botox, Collagen & Co. bei altersbedingter Faltenbildung


Mit dem zunehmendem medizinischen Fortschritt und einer gleichzeitig älter werdenden Gesellschaft wächst auch der ohnehin wohl schon seit Menschheitsgedenken bestehende Wunsch nach ewiger Jugend.
Wodurch wird Schönheit definiert und welche Schönheitsideale hat unsere Gesellschaft? „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ sagt ein Sprichwort, aber für viele Menschen betrifft dies zunächst das Äußere.

 

Das Geschäft mit der Schönheit ist ein Milliardenmarkt und Medien und Schönheitsindustrie propagieren uns täglich neue Ziele und Möglichkeiten, diese zu erreichen. Insbesondere die zunehmenden Möglichkeiten an minimalinvasiven Therapien wie z. B. Botox, Hyaluronsäure-/Fillerbehandlungen und Co. finden zunehmend Anwendung.

 

Wir möchten interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern einen Überblick über alte und aktuelle Schönheitsideale geben und die derzeitig verfügbaren ästhetischen Behandlungsmöglichkeiten erläutern und kritisch diskutieren.

 

Mittwoch, 20. Januar 2016
18.00 bis 19.30 Uhr
Klinikum Dortmund, Beurhausstraße 40,
Magistrale / Haupthalle

 

Referenten:
Frau Prof. Dorothée Nashan, Klinikdirektorin der Hautklinik;
Sammy Francis Murday, Hautklinik, Klinikum Dortmund

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

Veranstaltungen