17.04.2015 - Verdiente Pflege-Mitarbeiterinnen erhalten Treuepreis 2014

Ohne sie würde ein Krankenhaus nicht funktionieren. Sie helfen mit, dass Patienten wieder auf die Beine kommen, und leisten dabei vielfach Außergewöhnliches. Deshalb hat das Klinikum Dortmund auch etwas ganz Besonderes für verdiente Mitarbeiter in der Pflege, nämlich den Treuepreis für langjährige Gesundheits- und Krankenpflege. In diesem Jahr ging er wieder an drei Mitarbeiterinnen.


Ohne sie würde ein Krankenhaus nicht funktionieren. Sie helfen mit, dass Patienten wieder auf die Beine kommen, und leisten dabei vielfach Außergewöhnliches. Deshalb hat das Klinikum Dortmund auch etwas ganz Besonderes für verdiente Mitarbeiter in der Pflege, nämlich den Treuepreis für langjährige Gesundheits- und Krankenpflege. In diesem Jahr ging er wieder an drei Mitarbeiterinnen.

 

Die Preisträgerinnen erhielten neben der Anerkennung im Rahmen der Feierstunde am Mittwoch, 15. April 2015, 15 Uhr, im Rathaus auch einen Scheck. Die Summe wurde durch eine Schenkung möglich, die Professor Dr. Dieter Klaus, einst Direktor der Medizinischen Klinik Mitte, 1991 an das Klinikum gemacht hatte.

 

Vorschläge für die Preisträger kommen jedes Jahr sowohl vom Personal als auch aus dem Patientenkreis. Neben einem vorbildlichen Verhalten gegenüber Patienten und Kollegen fallen dabei u. a. auch besondere Einsatzbereitschaft und Motivation ins Gewicht.

 

Die Preisträgerinnen in diesem Jahr sind:

Johanna Hadamek – Jahrgang 1952, Krankenschwester auf der Station N I2 (Urologie). Sie hat u.a. eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Diabetesassistentin gemacht und war über zehn Jahre lang stellvertretende Stationsleitung der Station NA 4.

 

Lilia Knauer – Jahrgang 1967, Krankenschwester auf der Station A 53 (HNO). Sie hat u.a. eine Weiterbildung zur Praxisanleiterin gemacht und begleitet in diesem Rahmen Auszubildende durch ihren Einsatz in der Pflege.

 

Nadine Kritzler – Jahrgang 1975, Stationsleitung auf der Station N A4 (Pneumologie, Infektiologie und internistische Intensivmedizin). Sie ist u.a. seit Jahren aktiv an der Umsetzung und dem Ausbau des Lungenkrebszentrums beteiligt.

 

 

Marc Raschke
Leiter der Unternehmenskommunikation

Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo(punkt)de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)

Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

http://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo

Pressestelle 2017

NewsSlider