Geduld bei Corona-Maßnahmen: Infektiologe des Klinikums erklärt die ...

Die Zahl der Corona-Neuinfizierten steigt laut Robert Koch Institut deutschlandweit und in Dortmund...

Corona: Wie schütze ich meinen Nachwuchs?

Kinder kommen nach bisherigem Kenntnisstand besser mit dem neuen Coronavirus klar als Erwachsene....

Lungenexperte erklärt sinnvolle Corona-Strategie

Angesichts der steigenden Zahlen von Corona-Infizierten in Deutschland hat der Lungen- und...

Für die Kinder der Stadt: BVB-Fanclub „Brotherhood" spendet 700 Euro ...

Hilfe für die ganz Kleinen: Der BVB-Fanclub „Brotherhood Dortmund“ hat 700 Euro an das Westfälische...

Wegen Covid-19: Blutspende des Klinikums braucht gesunde Spender

Wenn Grippe und Co. in der kalten Jahreszeit um sich greifen, fallen auch einige Blutspender aus –...

Coronavirus

Was Sie jetzt wissen müssen




Händeschütteln? Leider nein!
Wir müssen eine neue Begrüßungskultur im Haus entwickeln. Händeschütteln und Umarmen geht in Zeiten von Corona leider nicht mehr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Neue Besucherregelung
  • Besuche sind grundsätzlich untersagt.
  • Ausnahmen in begründeten Einzelfällen möglich, aber nur mit ärztlicher/pflegerischer Vereinbarung per Telefon.

Karriereportal

Für angehende Mitarbeiter, Azubis & Studenten

Karriereportal
Zum Karriereportal

Impfcentrum Reise-, Standard- & Indikationsimpfungen

Ich möchte mehr erfahren

GameChanger

Finde Deine Ausbildung spielerisch

GameChanger
Los gehts

KlinikumLive

28.11.2019 - Darmkrebs-Vorsorge-App "Mono-Polyp" von Klinikum entwickelt

BabyDO-App - Alles rund ums Baby

 

 Neun Monate – und jeder Tag ist spannend: Das Klinikum Dortmund bietet werdenden Eltern jetzt eine eigene App, die sie mit nützlichen Tipps und Vorsorgehinweisen durch die Schwangerschaftsmonate begleitet. Unter dem Titel „BabyDO“ finden Eltern im App-Store ihres Smartphones die entsprechende App. „Das Besondere: Unsere App passt sich an das Informationsbedürfnis der Eltern an. Mütter und Väter erhalten also auf Wunsch jeweils speziell auf sie zugeschnittene Informationen. Das lässt sich beim ersten Aufrufen der App entsprechend einstellen“, erklärt Marc Raschke, Leiter der Unternehmenskommunikation des Klinikums Dortmund.

Während der Schwangerschaft tauchen immer wieder Fragen auf, deren Antworten nun quasi nur noch einen Fingerwisch auf dem Display entfernt liegen. „Natürlich gibt es bereits unzählige Ratgeber zu Schwangerschaft & Co, sowohl in Buchform als auch im Internet. Wir wollten aber eine App, die die Eltern in jeder Lebenslage zu Rate ziehen können und mit der sie die Gewissheit haben, qualifizierte Informationen zu bekommen, ohne mühsam suchen zu müssen“, sagt Raschke. Außerdem ermöglicht die App einen kurzen Draht zum Team der Geburtshilfe der Frauenklinik von Klinikdirektor Prof. Dr. Thomas Schwenzer, das engagiert bei der inhaltlichen Ausgestaltung der App beteiligt war.

BabyDO zeigt Ihnen

  • jede Woche, wie sich Ihr Baby entwickelt
  • jede Woche, welche Tipps und Tricks Ihnen das Leben einfacher machen (z.B. Recht, Ernährung, etc.)
  • welche Vorsorge zu welchem Zeitpunkt angebracht ist
  • wann und wie man(n) die Vaterschaft anerkennt und
  • wie Elternzeit geht.

Weitere Features von BabyDO

  • Geburtsterminrechner
  • Kurse rund um Schwangerschaft, Geburt & Babypflege
  • Ihr persönliches Schwangerschaftstagebuch
  • Checklisten für die Kliniktasche
  • Hintergrundinfos zu U-Untersuchungen und Impfungen für Ihr Baby
  • Adressen von Beratungsstellen

Werdende Eltern können sich zudem über die medizinische Ausstattung der Klinik, ihre Räumlichkeiten, das medizinische Team, die Hebammen sowie über verschiedene Kursangebote informieren. So sind bespielspielsweise auch Fotos vom klinikum-eigenen BVB-Kreißsaal dabei.

Die App ist kostenlos und ohne Werbung herunterladbar.