Corona- und Grippezeit: Blutspende des Klinikums befürchtet Mangel

Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber und Schüttelfrost: Die Grippe zeigt sich oft mit einer Vielzahl an...

„Krebsfresser“-Pinguine und Co: Krebspatientin spendet Stofftiere

„Man muss immer mit dem Leben rechnen“: Unter diesem Motto möchte Sarah Schott den jungen...

Ab jetzt mit neuer Adresse: Praxis für Allgemeinmedizin ist umgezogen

Die Praxis für Allgemeinmedizin unter der Leitung von Dr. Charlotte Witt ist umgezogen und ab jetzt...

„Brüder Vom Block 13“ spenden 1.700 Euro für Perinatalzentrum

Scheckübergabe mit besonderem Gast: Der BVB-Fanclub „Brüder Vom Block 13“, der im Stadion auf der...

Azubis zur Anästhesietechnischen Assistenz starten im Klinikum

Unterstützung für das Anästhesie-Team: Pünktlich zum Monatsanfang sind heute 18 Teilnehmer:innen in...

GameChanger

Finde Deine Ausbildung spielerisch

GameChanger
Los gehts

Corona-Test für Selbstzahler

Ob im Vorfeld einer Auslandsreise, aufgrund spezifischer Bestimmungen des Arbeitgebers oder aus Eigeninteresse: Das Klinikum Dortmund bietet Corona-Abstriche für Selbstzahler an (PCR-Test). Die mittlerweile kostenpflichtigen "Bürgertests"* (Schnelltest) werden von verschiedenen anderen Teststellen in Dortmund angeboten.

Das Ergebnis des PCR-Tests erhalten Sie innerhalb weniger Tage postalisch - dieses wird offiziell als Ergebnis eines fachärztlich geführten Labors anerkannt und kann bspw. bei Reisen genutzt werden (bitte länderspezifische Anforderungen beachten!). Wer die Labor-Resultate des PCR-Tests schneller einsehen möchte, hat die Möglichkeit, dies per Smartphone zu tun: Mithilfe eines QR-Codes und einer persönlichen PIN können die Laborwerte voraussichtlich innerhalb von 36 Stunden eingesehen werden.** Zudem kann auf diesem Weg bereits der Befund als PDF heruntergeladen werden. Der entsprechende Code wird bei der Testung ausgegeben und ist unabhängig von der Corona-Warn-App der Bundesregierung.

*Der genaue Preis hängt vom Testzentrum ab.

**Die Zeit, die das Labor für Ihr Testergebnis benötigt, hängt davon ab, wie viele Menschen sich testen lassen möchten und somit auch von der Infektionslage in Dortmund. Wir erhalten nicht nur über die Teststellen Proben, die analysiert werden müssen. Bitte beziehen Sie in Ihre (Reise-)Planung ein, dass wir daher keinen exakten Zeitpunkt für Ihr Ergebnis garantieren können.


Voraussetzung

 
Selbstzahler: Die Übernahme der Kosten von 60 Euro. Die Zahlung erfolgt ausschließlich bargeldlos via EC-Karte. Ob die Kosten von der jeweiligen Krankenkasse übernommen werden, ist selbstständig zu überprüfen.

Termine für Selbstzahler (mit Anmeldung)

In der Zeit vom 20.09.2021 bis zum 14.10.2021 werden keine Tests angeboten.

Anmeldungen sind wieder möglich ab dem 11.10.2021.

Testungen finden wieder ab dem 14.10.2021 an folgenden Tagen/Uhrzeiten statt: 

  • Montags, 9 bis 10 Uhr 
  • Donnerstags, 15 bis 16 Uhr
  • Freitags, 12 bis 13 Uhr

Sollten Sie einen Termin buchen wollen, schreiben Sie bitte eine Mail mit Angaben zum Termin und Ihre Kontaktdaten an folgend E-Mail-Adresse: witta.winkelhahn(at)klinikumdo(punkt)de.

Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Anfahrt:

Öffentliche Verkehrsmittel: U-Bahn-Haltestelle „Städtische Kliniken“
PKW: Parken im klinikumeigenen Parkhaus möglich; Zufahrt über Hohe Straße 31

Selbstzahler: Zutritt über den Haupteingang, Beurhausstr. 40

Sie haben Fragen zum Thema Corona? Schauen Sie gerne auf unserer Informationsseite vorbei: Corona - Was Sie jetzt wissen müssen

 

Häufigste Fragen

(zum Ausklappen per Klick auf Frage)

Sie können das Ergebnis des PCR-Tests in der Regel am nächsten Tag per QR-Code sowie einer persönlichen PIN einsehen. Beides erhalten Sie während Ihres Abstrich-Termins vor Ort. Zudem kann auf diesem Weg bereits der Befund als PDF heruntergeladen werden. Postalisch wird Ihnen der Befund innerhalb weniger Tage nach dem Test zugestellt. Die Zeit, die das Labor für Ihr Testergebnis benötigt, hängt davon ab, wie viele Menschen sich testen lassen möchten und somit auch von der Infektionslage in Dortmund. Wir erhalten nicht nur über die Teststellen Proben, die analysiert werden müssen. Bitte beziehen Sie in Ihre (Reise-)Planung ein, dass wir daher keinen exakten Zeitpunkt für Ihr Ergebnis garantieren können.

Da wir die Befunde mit der Post verschicken, kann sich die Zustellung um einen Tag verlängern. Unser Labor arbeitet aber 24/7, sodass Sie das Ergebnis in der Regel nach einem Tag per QR-Code sowie Ihrer persönlichen PIN einsehen und den Befund als PDF dort herunterladen können.

Einen Termin können Sie über die oben genannte E-Mail-Adresse ausmachen. Falls alle Termine ausgebucht sind, können wir Ihnen leider vorerst keine Abstrichmöglichkeit anbieten. Es gibt keine Warteliste. Bitte sehen Sie von Anfragen per Telefon und E-Mail ab. Schauen Sie stattdessen gerne unter coronatestpraxis.de nach Arztpraxen, die Testungen in Ihrer Nähe anbieten.

Ja und bitte machen Sie davon auch unbedingt Gebrauch, falls Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können. So ermöglichen Sie anderen Personen, sich testen zu lassen. Schreiben Sie einfach eine Nachricht an die oben genannte E-Mail-Adresse, die Sie auch für die Reservierung des Termins verwendet haben.

Ein Termin gilt immer nur für eine Person. Wenn Sie gemeinsam mit Partner*in oder Kind kommen möchten, dann reservieren Sie bitte zwei hintereinanderliegende Termine.

Testmöglichkeiten sind derzeit stark nachgefragt. Falls alle Termine angefragt oder reserviert sind, können Sie aktuell leider keinen Termin vereinbaren. Eine Warteliste gibt es nicht. Je nach Veränderung des Infektionsgeschehens wird geprüft, ob das Testangebot erweitert oder begrenzt werden muss. Schauen Sie dafür gerne regelmäßig auf der Homepage vorbei. Bitte sehen Sie auch hier von Anfragen per Telefon oder E-Mail ab.

Alternativ können Sie unter www.coronatestpraxis.de nach einer Abstrich-Möglichkeit in Ihrer Nähe schauen. Fragen Sie zudem gerne telefonisch bei Ihrem Hausarzt nach. Zudem bietet mittlerweile der Flughafen Düsseldorf PCR-Tests an. Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Nein, nicht für den PCR-Test. Dieser ist nur mit einer bestätigten Reservierung möglich. Ohne Termin können unsere Mitarbeiter*innen am Haupteingang Sie also nicht einlassen.

Sie benötigen Ihre Terminreservierung auf Ihrem Smartphone oder ausgedruckt. Alternativ können Sie sich durch Ihren Personalausweis legitimieren.

Die Regelungen z.B. in Urlaubsgebieten sind sowohl im In- als auch im Ausland sehr unterschiedlich. In der Regel ist der schriftliche Befund sicherer für Sie. Informieren Sie sich unbedingt im Vorfeld über geltende Bestimmungen Ihrer Urlaubsregion, da sich häufig ändernde Detailinformationen uns nicht vollständig zur Verfügung stehen.

Das Testangebot richtet sich derzeit an Personen, die sich auf Selbstkosten testen lassen. D.h. in erster Linie übernehmen Sie die 60 Euro selbst (ausschließlich bargeldlos per EC-Karte). Ob Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt, müssen Sie bei dieser selbstständig nachfragen.

Bei dem Corona-Test wird bei Ihnen ein tiefer Abstrich aus dem Rachen entnommen.

Wir bieten den Befund nur in deutscher Sprache an. Sie können von uns jedoch eine englische Bestätigung Ihres deutschen Befundes erhalten. Bitte bringen Sie dafür das Dokument, mit dem Sie in ein anderen Land einreisen wollen (Personalausweis oder Reisepass) zu dem Testtermin mit. Für die englische Bestätigung fallen Zusatzkosten von 15 Euro an. Sie können sich diese 24 Stunden nach Testung im Klinikum Dortmund Mitte abholen (Pforte).

Die Personalausweis- oder Reisepassnummer kann leider aus technischen Gründen nicht in den Befund eingegeben werden. Dies ist jedoch für die englische Bestätigung Ihres deutschen Befundes möglich, die wir anbieten. Bitte bringen Sie dafür das Dokument, mit dem Sie in ein anderen Land einreisen wollen (Personalausweis oder Reisepass) zu dem Testtermin mit. Für die englische Bestätigung fallen Zusatzkosten von 15 Euro an. Sie können sich diese 24 Stunden nach Testung im Klinikum Dortmund Mitte abholen (Pforte).

Weiterführende Informationen findet Fachpersonal auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de/covid-19.
Weiterführende Informationen für Privatpersonen inkl. Hygienetipps stellt das BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.

Sollte es darüber hinaus ungeklärte Fragen oder Anregungen bzgl. der Corona-Testung für Selbstzahler geben, melden Sie sich gerne per E-Mail: orga-corona(at)klinikumdo(punkt)de

Hinweise zum Datenschutz

Das MVZ Klinikum Dortmund GmbH beachtet bei Ihrer medizinischen Betreuung insbesondere auch die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Voraussetzungen. Insoweit möchten wir Sie als Patient dazu transparent und ausreichend informieren. Vorliegende Datenschutzerklärung enthält daher die Informationen, ob und welche Daten von Ihnen durch uns verarbeitet werden. Verarbeiten bedeutet z.B. Erheben, Speichern, Bearbeiten oder Löschen von Daten. Grundsätzlich werden Ihre Daten, sofern sie überhaupt erhoben werden, nicht ohne gesetzliche Rechtsgrundlage oder Ihre Einwilligung verarbeitet.

Warum verarbeiten wir Ihre Daten?
Das MVZ Klinikum Dortmund GmbH als Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO, Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund, verarbeitet Ihre erhobenen personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung und Auswertung von Laborleistungen und der ebenfalls damit verbundenen Abrechnung und Qualitätssicherung. Entsprechend dieser Aufgaben werden für u.a. folgende Zwecke personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Durchführung einer ordnungsgemäßen Testung (Abstrichentnahme, Laborleistung, Auswertung)
  • Feststellung des Versicherungsverhältnisses zur Prüfung und Gewährung von Leistungen
  • Dokumentationspflichten nach Berufsordnung und sonstigen gesetzlichen Vorschriften
  • Abrechnung mit den Kostenträgern
  • Statistische Zwecke

Welche Daten verarbeiten wir?
Dies sind im Einzelnen: Patientenname, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, Angaben zum Versicherungsverhältnis, Datum des Abstriches, Ergebnis. Die Daten zu Ihrer Identität, zu Ihrem Versicherungsverhältnis und zu Ihrem Gesundheitszustand stellen Sie uns auf Grund gesetzlicher Vorschriften z.B. gemäß Art. 6 und 9 DS-GVO in Verbindung mit § 22 BDSG und im Rahmen der Erfordernisse zur Erfüllung unseres Behandlungsvertrages zur Verfügung.

Wie lange werden Ihre Daten aufbewahrt?
Daten aus einer medizinischen Behandlung werden grundsätzlich mindestens für 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufbewahrt. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben und dem jeweils individuellen Sachverhalt geschuldet, kann es zudem angezeigt oder erforderlich sein, die Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren.

Wer ist Empfänger Ihrer Daten?
Zunächst sind unsere Mitarbeiter Empfänger Ihrer Daten, die unmittelbar mit der für Sie zu erbringenden Testung in Zusammenhang stehen, sowie auch die Mitarbeiter, die die weiteren erforderlichen Verfahrensprozesse betreuen (Rechnungsabteilung, Buchhaltung, Medizincontrolling). Ohne gesetzliche Grundlage oder Ihre Einwilligung geben wir Ihre Daten nicht an Dritte weiter.
Empfänger von Patientendaten sind üblicherweise:

  • Kostenträger (hier: Kassenärztliche Vereinigung gemäß § 295 SGB V, § 116 b SGB V) zum Zweck der Abrechnung
  • externe Dienstleister, die das System bereitstellen. Diese Dienstleister sind wie auch unsere Mitarbeiter in Kenntnis des besonderen Schutzbedarfs von Gesundheitsdaten im Rahmen der bestehenden Schweigepflichten und unter Wahrung des Berufsgeheimnisses auf die Verschwiegenheit verpflichtet und unterliegt auch dem strafrechtlichen Berufsgeheimnis.
  • Bei einer positiven Befundung wird nach den Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes das Gesundheitsamt informiert

Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre bei uns verarbeiteten Daten?
Sie haben

  • das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten nach Art.15 DS-GVO
  • das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 16-18 DS-GVO
  • sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO

Überdies steht Ihnen nach Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht zu. Die Ihnen zustehenden Rechte machen Sie bitte bei unserem Datenschutzbeauftragten geltend.

An wen können Sie sich bei Fragen zum Datenschutz wenden?
Bei weiteren Fragen oder Beschwerden helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte wenden Sie sich an das MVZ oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten: Beurhausstr. 40, 44137 Dortmund, e-mail: datenschutz(at)klinikumdo(punkt)de
(Achtung: Vom Versand vertraulicher Angaben per ungeschützter Email wird abgeraten.)
Sie haben zudem nach Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Düsseldorf als zuständiger Aufsichtsbehörde zu beschweren.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!