Geduld bei Corona-Maßnahmen: Infektiologe des Klinikums erklärt die ...

Die Zahl der Corona-Neuinfizierten steigt laut Robert Koch Institut deutschlandweit und in Dortmund...

Corona: Wie schütze ich meinen Nachwuchs?

Kinder kommen nach bisherigem Kenntnisstand besser mit dem neuen Coronavirus klar als Erwachsene....

Lungenexperte erklärt sinnvolle Corona-Strategie

Angesichts der steigenden Zahlen von Corona-Infizierten in Deutschland hat der Lungen- und...

Für die Kinder der Stadt: BVB-Fanclub „Brotherhood" spendet 700 Euro ...

Hilfe für die ganz Kleinen: Der BVB-Fanclub „Brotherhood Dortmund“ hat 700 Euro an das Westfälische...

Wegen Covid-19: Blutspende des Klinikums braucht gesunde Spender

Wenn Grippe und Co. in der kalten Jahreszeit um sich greifen, fallen auch einige Blutspender aus –...

Coronavirus

Was Sie jetzt wissen müssen




Händeschütteln? Leider nein!
Wir müssen eine neue Begrüßungskultur im Haus entwickeln. Händeschütteln und Umarmen geht in Zeiten von Corona leider nicht mehr. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Neue Besucherregelung
  • Besuche sind grundsätzlich untersagt.
  • Ausnahmen in begründeten Einzelfällen möglich, aber nur mit ärztlicher/pflegerischer Vereinbarung per Telefon.

Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V. Dortmund

2002 wurde für Atemwegspatienten und ihre Angehörigen in Dortmund eine Selbsthilfegruppe der Deutschen PatientenLiga Atemwegserkrankungen e.V. – DPLA gegründet. Bei unseren Treffen diskutieren wir über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu unseren Erkrankungen sowie zu Geräten und Anwendungen in der Behandlung. Im Mittelpunkt steht die Hilfe zur aktiv organisierten gemeinschaftlichen Selbsthilfe. Von Fragen zur Bezahlung von medizinischen Leistungen durch die Krankenkassen bis zum Behindertenrecht suchen wir nach Antworten.

Selbstverständlich sind auch unsere Angehörigen herzlich eingeladen, denn sie erleben unser Kranksein ja täglich und wissen manchmal gar nicht, wie uns in bestimmten Situationen zumute ist und wie sie als Partner am besten helfen können. Natürlich sollen das gesellige Leben, das persönliche Gespräch und auch das gemeinsame, befreiende Lachen nicht zu kurz kommen. Wir führen ein abwechslungsreiches Gruppenleben und freuen uns sehr über ihre Teilnahme, Ideen und Fragen.

Wir laden ein zu unseren Gesprächskreisen. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen. Keine Anmeldung & kostenfrei!

 

Gesprächskreis

Veranstaltungsort:
PariSozial
Selbsthilfe- & Begegnungszentrum
2. Etage, Raum 2.1
Ostenhellweg 42 – 48
(ehem. Rundschauhaus, Ecke Moritzgasse)
44135 Dortmund

 

Gruppentreffen/Gesprächskreis:
Jeden 4. Freitag im Monat um 16:30 bis 19:00 (außer Juli, Dezember)

 

Atemübungen 4 bis 5-mal im Jahr, jeweils 30 Minuten.
Atemübungen mit Frau Reich, Lungensporttrainerin. Anleitung zu Atem- & Bewegungsübungen für Patienten mit Atemwegserkrankungen.
Ziel ist es, die wichtigsten Atemtechniken, wie z.B. die Lippenbremse und atemerleichternde Übungen zu erlernen, und die erlernten Selbsthilfetechniken anschließend weiter in einer Lungensportgruppe zu vertiefen.

 

Lungensportgruppen Dortmund/Umgebung

Reha- & Behindertensport-Gemeinschaft:
Lungensport in Dortmund-Mitte & Hörde.
Infos: Petra Opitz
E-Mail: RBG-DO51(at)t-online(punkt)de  
www.rbg-dortmund51.de

 

CJD Dortmund Sportgemeinschaft
Ambulante Lungensportgruppen (Oespel)
Infos: Gaby Ewers
Tel.: 0231-65 602 15
Lungensportverein die Luftpiraten 2011 e.V.
Infos: Peter Kukry (Brackel & Brambauer)
www.multisportverein.de
TV Jahn Rot-Weiß (Schwerte)
Lungensportgruppen
Infos: Haide Mücke
Tel.: 02304/13 2016

 

Ansprechpartner:
Cornelia Schulz
E-Mail: C-Schulz(at)gmx(punkt)de


Deutsche PatientenLiga /Ortsverband Dortmund (DPLA e.V. Dortmund) &
Deutsche PatientenLiga Atemwegserkrankungen e.V. – DPLA
Geschäftsstelle:
Adnet-Str. 14, 55276 Oppenheim
Tel.: 06133/3543
Montag bis Donnerstag von 8:30-13:30 Uhr
E-Mail: info(at)pat-liga(punkt)de
Homepage: www.pat-liga.de