Lässt sich Covid19 erschnüffeln? Ergebnisse stimmen zuversichtlich

Diese Ergebnisse lassen hoffen, auch wenn es weiterer Forschung bedarf: Mediziner des Klinikums...

„Impact Finanz“ unterstützt das Westf. Kinderzentrum mit 5.000 Euro

Spendensammlung für den guten Zweck: „Impact Finanz“, die Tochtergesellschaft der Barmenia...

Expertin des Hauttumorzentrums warnt vor steigenden Fallzahlen

Eine Studie, die ursprünglich die Behandlungsqualität unter Corona überprüfen sollte, deutet nun auf...

Dortmunder Rotary Clubs spenden Kuscheltiere an die Kinder im Klinikum

Einfach zum Knuddeln: Die jungen Patient*innen im Westfälischen Kinderzentrum dürfen sich über drei...

Nebenschilddrüsenerkrankung: Ärzteteam rettet Patientin

Müdigkeit, Erschöpfung, Rücken- und Gelenkschmerzen: Symptome, die Sonja Mika jahrelang für harmlos...

Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Dortmund

 

Prostatakrebs ist inzwischen die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Bei frühzeitigem Erkennen verspricht die moderne Medizin die besten Heilungschancen. Sie bietet an vielen Orten durch Zusammenarbeit aller Fachärzte ein breites Behandlungsspektrum.

Um beurteilen zu können, welche Therapiemaßnahme für den einzelnen Betroffenen die richtige ist, muss er sich informieren. Dazu tragen in verstärktem Maß die Selbsthilfegruppen bei, indem sie Erfahrungen und Informationen sammeln und weitergeben.

Die Selbsthilfegruppen weisen auch darauf hin, dass Krebs eine systematische Erkrankung ist, also den ganzen Mensch mit Körper, Geist und Seele betrifft. Dementsprechend sollte jeder Betroffene mit einer auf ihn ganz persönlich zugeschnittenen Therapie behandelt werden.

Treten Sie ein und informieren Sie sich rund um das Thema der Prostataerkrankungen sowie deren Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten!

Kontakt

Stellv. Vorsitzende
Ingrid Lutter
Ericaweg 6
59174 Kamen
Fon: (02307) 560 142
lutter@prostatakrebs-shg-do.de


weitere Informationen: http://www.pkshg-do.de/index.html