Künstliche Gelenke: Endoprothetikzentrum des Klinikums rezertifiziert

Das Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung des Klinikums Dortmund wurde von der Initiative...

Mediziner:innen des Klinikums 28 Mal in Top-Ärzteliste 2022 empfohlen

So häufig wie noch nie: Das Klinikum Dortmund wurde in der diesjährigen Top-Ärzteliste 2022 des...

Klinikum wird zwölf Mal in der „stern“-Ärzteliste 2022 empfohlen

Top-Mediziner:innen in Deutschland: Das Klinikum hat es zwölf Mal in die erste Veröffentlichung der...

Ausreise im letzten Moment: Junge aus Kabul wird erfolgreich operiert

Sein Bein ist mittlerweile geschient und er sitzt lächelnd auf der Behandlungsliege. Pflegemutter...

Klinikum Dortmund gleich 17x in der Focus-Klinikliste 2022 empfohlen

Die Spitzenkliniken in Deutschland: Insgesamt 17 Mal wird das Klinikum Dortmund in der...

Klinik für Orthopädie

Beurhausstr 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Focus Klinikliste 2021

KlinikumLive

03.07.2019 - Minimalinvasives Operieren an der Hüfte - so geht eine Hüft-TEP

03.07.2019 - Knieprothese nach Maß: Vorteile der individuell angefertigten Knie-TEP

28.05.2018 - Knie-Prothesen – das Rund-um-Paket

15.11.2017 - Erfunden im KlinikumDo - die 3fache Beckenosteotomie

Kniechirurgie - Die Zukunft hält Einzug

Der Einbau künstlicher Kniegelenke unter Verwendung modernster Technik gehört zur klinischen Routine. Die verwendeten Knieprothesen werden minimalinvasiv als Schlittenprothese oder Oberflächenersatz eingebaut. Zementfreie und zementierte künstliche Kniegelenke werden mittels 3D Unterstützung implantiert. Der Einbau von Schlittenprothesen, der kleinsten Form von künstlichem Kniegelenkersatz, hat an unserer Klinik eine über 40 jährige Tradition.

Eine Kernkompetenz ist der Einbau von Individualprothesen am Knie. Dazu werden die Prothesen und Werkzeug mittels individuellen 3D Remodelling / Rapid Prototyping erstellt und für jeden einzelnen Patienten passgenau angefertigt.

Jahrzehntelange Erfahrungen bestehen ebenso bei gelenkerhaltenden Operationen am Knie, den Umstellungsoperationen bei Beinachsenfehlern, vor allem am Schienbeinkopf und körperfenen Oberschenkel.

Beinachsenkorrekturen im Wachstumsalter bilden einen Schwerpunkt in der Kinderorthopädie.

Die endoskopische und minimalinvasive Versorgung von Knorpelverletzungen ist zentraler Bestandteil der Sportmedizin und Endoskopie. Das Gleiche gilt für arthroskopische Meniskusnähte. Der arthroskopische und minimalinvasive Ersatz des vorderen und hinteren Kreuzband, die Entfernung freier Gelenkkörper aus dem Knie und die Bioprothetik ( sog. Mikrofrakturierung ) gehören ebenso standardmässig dazu.

 

Sie haben noch Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir beraten Sie gerne!

Ihre Experten im Endoprothetikzentrum MAX KlinikumDO für

Kniegelenksersatz und Kniegelenkswechseloperationen

  • Prof. Dr. C. Lüring (Leiter Endoprothetikzentrum und Seniorhauptoperateur)

  • OA Dr. M. Brucker (Stv. Leiter Endoprothetikzentrum und Seniorhauptoperateur)

  • LOA Dr. A.R. Zahedi (Hauptoperateur)

 

Erreichbar über
Fr. Wagener (Sekretariat des Klinikdirektors Prof. Lüring)
Telefon: 0231 / 953 - 21850  

Orthopädische Ambulanz
Tel.: 0231-953-21851

Orthopädische Klinik
Klinikum Dortmund gGmbH
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund