Amerikanischer Krebskongress 2018 – Nachlese

Mittwoch, 20. Juni 2018, 16.00 Uhr bis 20.15 Uhr

16. Tag der Organkrebszentren

Die Behandlung von Tumorpatienten ist inhaltlich und zahlenmäßig einer der bedeutendsten...

Tumor-Takeover: Klinikum Dortmund stellt in neuem Format die ...

Seine Kompetenz in der Therapie von Krebstumoren stellt das Klinikum Dortmund im Februar 2018 in...

Ausgewiesener Spezialist für Bauchfellkrebs verstärkt Chirurgie im ...

Personal-Coup im Klinikum Dortmund: Prof. Dr. Jürgen Zieren (53) hat am 1. Dezember 2017 seine...

Westfälisches Krebszentrum bringt eigene Nachsorge-App für Patienten ...

Premiere im Klinikum Dortmund

DKG

Kontakt

Klinikzentrum Mitte
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Zentrumsleitung
Prof. Dr. med. Michael Heike
Telefon: 0231 / 953 - 21770

Sekretariat
Frau Holke
Telefon: 0231 / 953 - 21770

Westfälisches Krebszentrum

OnkoDo: Interdisziplinäres Tumorzentrum am Klinikum Dortmund

Mit insgesamt 17 verschiedenen Fachabteilungen bilden wir das größte Zentrum für die Behandlung von Krebserkrankungen in der Region. Die Deutsche Krebsgesellschaft hat unser Klinikum als eines von wenigen spezialisierten Zentren in Nordrhein-Westfalen als ausgewiesenes Krebszentrum zertifiziert.

Durch die Vereinigung und das Zusammenspiel von zahlreichen Experten aus den unterschiedlichen Fachabteilungen gelingt es, unseren Patienten individuelle und maßgeschneiderte Therapiekonzepte auf höchstem Niveau und nach dem neuesten Stand der Technik anzubieten.

 

Unsere Schwerpunkte

 

Teamarbeit und fundierte Beratung

In unserem Tumorzentrum werden Sie als Patient nicht nur von den auf Ihre Erkrankung spezialisierten Ärzten behandelt, sondern auch durch entsprechend geschulte Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten betreut. Eine fundierte Beratung im Umgang mit der neuen Lebenssituation, zum Beispiel flankiert durch eine professionelle Ernährungsassistenz, ist für uns ebenso selbstverständlich wie die psycho-onkologische Unterstützung unserer Patienten und ihrer Familien.

Interdisziplinären Tumorkonferenz

Jeder Krebs-Patient wird im Westfälischen Krebszentrum im Rahmen einer interdisziplinären Tumorkonferenz, bei der alle Experten der unterschiedlichen Fachdisziplinen zusammenkommen, besprochen, um so nicht nur das medizinisch-fachlich optimale Therapiekonzept zu entwickeln, sondern auch die ganz persönlichen Lebensumstände der Patienten in die Planung des therapeutischen Vorgehens einzubeziehen.

Unsere Spezialisten der einzelnen Fachabteilungen sind sämtlich anerkannte Experten auf ihren Gebieten und befinden sich nicht nur auf dem neuesten Stand der Wissenschaft, sondern prägen diesen in vielen Fällen entscheidend mit.

Vielfach ambulante Therapie möglich

Eine moderne Krebstherapie ist heute in vielen Fällen und zu großen Teilen ambulant durchführbar, so dass die Patienten nicht mehr Zeit als unbedingt nötig im Krankenhaus verbringen müssen. Für die perfekte Verzahnung von stationärer und ambulanter Therapie verfügen wir über ein engagiertes Team von Pflegekräften und Sozialarbeitern, die dafür sorgen, dass auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus für Unterstützung gesorgt ist. In diesem Zusammenhang ist uns auch die enge Zusammenarbeit mit Ihrem/r Hausarzt / Hausärztin und den Onkologischen Praxen sehr wichtig.

Auf unserer Internetseite möchten wir Sie einladen, sich mit dem Westfälischen Krebszentrum am Klinikum Dortmund vertraut zu machen und hoffen, einige Ihrer Fragen hier schon beantworten zu können. Für weitere Fragen und Informationen können Sie sich jederzeit gerne an unsere Tumorambulanz bzw. die zentrale Krebs-Sprechstunde wenden.

Zweitmeinung möglich

Für weitere Informationen zu speziellen Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten klicken Sie bitte auf die jeweiligen Spezial-Zentren. Hier erhalten Sie auch alle ggf. erforderlichen Termin- und Kontaktdaten.

Ebenso bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit zur Einholung einer Zweitmeinung über unser Zweitmeinungs-Zentrum an. Hier erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Experten-Antwort auf Ihre Anfrage.