Was tun bei der Hitze? Klinikum Dortmund gibt fünf wichtige Hinweise

Blauer Himmel, 35 Grad, Sonne pur: Um sich für die Hitze in diesen Tagen zu wappnen und negative...

Klinikum Dortmund unterstützt NRW-Freiwilligenregister

Genau dort helfen, wo es am dringendsten gebraucht wird: Das ist das Ziel des Freiwilligenregisters,...

Mediziner des Klinikums 14 Mal in Focus-Ärzteliste 2020

Zweifacher Rekord: Das Klinikum Dortmund wurde in der diesjährigen Top-Ärzteliste 2020 von dem...

Infektionen durch „Speichelsteine“: Neue Therapie für Patienten

Ein angeschwollenes Gesicht und Schmerzen bei der Nahrungsaufnahme: Grund dafür können sogenannte...

Diabeteszentrum in der Top 3 der attraktivsten Abteilungen

Das Diabeteszentrum im Klinikum Dortmund Nord hat es in die bundesweite Top 3 der attraktivsten...

Kontakt

Institut für Medizinische Strahlenphysik und Strahlenschutz

Abteilungsleiter
Dr. rer. nat. Andreas Block

Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Telefon: +49 (0) 231 953-20944
Fax: +49 (0) 231 953-21101
Email an den Ansprechpartner

Leistungsspektrum

Qualitätssicherung
Durch die vom Institut durchgeführten und betreuten QS-Maßnahmen, wird in der Radiologie und Nuklearmedizin optimale Bildgebung und Diagnosesicherheit bei niedrigster Dosis gewährleistet.

Die mit großem Aufwand betriebene klinische Dosimetrie stellt die Grundlage dar, für die computergestützte dreidimensionale Bestrahlungsplanung, mit derer Hilfe die räumliche Dosisverteilung im Patienten berechnet werden kann.

So können durch Computersimulation die optimalen Bestrahlungsparameter (Strahlenqualität und -energie, Anzahl der Felder, Feldgröße, Einstrahlrichtung,individuelle Abschirmungen) festgelegt werden, durch die die verordnete Strahlendosis den gesamten Tumor bzw. allegemeiner ausgedrückt das gesamte Zielvolumen erreicht, unter größtmöglicher Schonung des gesunden Gewebesund insbesondere benachbarter Risikoorgane.