„Poesie-Oase“ von Thorsten Trelenberg: Gedicht zum Gericht – Im ...

Heute steht Poesie auf dem Speiseplan: Im Zuge seines Projekts „Poesie-Oasen“ des Lyriker Thorsten...

Studie aus 2018 mit 1500 Krankenhäusern – Deutschlandtest: ...

Nachdem das Klinikum Dortmund im Jahr 2018 bereits den „ZEIT Karriere Award“ sowie den...

Klinik für Schmerz- und Palliativmedizin informiert Schüler: Fragen ...

Die Begleitung von Patienten mit chronischen Schmerzen und unheilbaren Krankheiten: Dr. Carsten...

Evangelische Kirche organisiert den Transport: Durch Hilfslieferungen ...

30 Krankenhausbetten aus dem Klinikum Dortmund sind auf dem Weg nach Serbien: Das genaue Ziel ist...

Klinikum-Mitarbeiter singen „Hallelujah“ als Youtube-Gruß an die ...

Schon über 3.000 YouTube-Aufrufe in nicht mal zwölf Stunden: Mit einem außergewöhnlichen...

Kontakt

Institut für Medizinische Strahlenphysik und Strahlenschutz

Abteilungsleiter
Dr. rer. nat. Andreas Block

Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Telefon: +49 (0) 231 953-20944
Fax: +49 (0) 231 953-21101
Email an den Ansprechpartner

Leistungsspektrum

Qualitätssicherung
Durch die vom Institut durchgeführten und betreuten QS-Maßnahmen, wird in der Radiologie und Nuklearmedizin optimale Bildgebung und Diagnosesicherheit bei niedrigster Dosis gewährleistet.

Die mit großem Aufwand betriebene klinische Dosimetrie stellt die Grundlage dar, für die computergestützte dreidimensionale Bestrahlungsplanung, mit derer Hilfe die räumliche Dosisverteilung im Patienten berechnet werden kann.

So können durch Computersimulation die optimalen Bestrahlungsparameter (Strahlenqualität und -energie, Anzahl der Felder, Feldgröße, Einstrahlrichtung,individuelle Abschirmungen) festgelegt werden, durch die die verordnete Strahlendosis den gesamten Tumor bzw. allegemeiner ausgedrückt das gesamte Zielvolumen erreicht, unter größtmöglicher Schonung des gesunden Gewebesund insbesondere benachbarter Risikoorgane.