Endlich Chance auf Heilung: Afghanisches Mädchen wird im Klinikum ...

Die kleine Roqaya aus Kabul leidet an einer angeborenen Hüftgelenksdysplasie. Bei dieser Erkrankung...

Unterwegs mit Wolke und Knolle: TU Dortmund Redaktion „Kurt“ begleitet ...

Das Kostüm wird angezogen, der Hut wird aufgesetzt und die rote Nase darf natürlich auch nicht...

Klinikum Dortmund ist vom Bundesverband deutscher Pressesprecher ...

Das Westfälische Krebszentrum im Klinikum Dortmund ist jetzt aufgrund einer Kommunikationskampagne...

Statt Chemo: Neue Therapiemöglichkeit bei Brustkrebs steigert deutlich ...

Weniger Krankenhausaufenthalte und deutlich weniger Nebenwirkungen: Ein neues Medikament gegen...

Blutvergiftung nach entzündetem Haarfollikel am Zeh: Patient schwebte ...

Fieber, Müdigkeit, Abgeschlagenheit – der Unternehmer Axel Kappenhagen vermutete zunächst eine...

Leistungsspektrum

Bioptische Untersuchungen an Zellen und Geweben ist eine ärztliche, persönliche Leistung, erbracht an der einzelnen Untersuchungsprobe mit einer mikroskopischen Analyse und vorbereitet durch die eigene manuelle Präparation und/oder die technische Vorarbeit (Färben, etc.) von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Labor.

Ein guter Teil der Arbeit findet im Labor statt, aber Pathologie ist keine Labormedizin, erst recht keine automatisierte oder generell automatisierbare Apparatemedizin.

Diagnostik

Schwerpunkte
Unser Institut hat eigene Schwerpunkte in der Diagnostik, so u. a. in der Tumordiagnostik. Wir können aber die übrigen Gebiete bei dem täglichen diagnostischen Bedarf nicht aussparen. Eine Basisdiagnostik muss für jede Zell- und Gewebeart, für jedes Organ und jedes Organsystem bereit gehalten werden und eingesetzt werden können. Egal welcher Befund oder Erkrankung - egal welches Alter, ob Kind oder Erwachsener: für alle sind wir da.

Konsile
Diagnostisch problematische Fälle senden wir aus eigenem Antrieb oder auf Wunsch zur konsiliarpathologischen Begutachtung an andere besonders spezialisierte Pathologen weiter. In der Regel ist diese konsiliarische Begutachtung auch erforderlich, um den Patienten in eine aktuelle Therapiestunde einbringen zu können.

Qualitätsstandards
Durch ein nach speziellen Arbeitsgebieten strukturiertes und engagiertes Ärzteteam von „Zell- und Gewebespezialisten“ sowie durch die instrumentelle und apparative Ausrüstung und durch die eingeübten Methoden ist im Pathologischen Institut des Klinikums Dortmund ein hohes Maß an diagnostischer Kompetenz verfügbar und präsent. Unsere Arbeit unterliegt zudem einer von uns eingehaltenen Qualitätskontrolle und einer ständigen Weiterentwicklung. Darauf können Sie als auch unsere Patientin und unser Patient vertrauen.