Klinikum Dortmund erhält den „Personalmanagement Award 2020“

Das hat noch kein Unternehmen in Deutschland zuvor geschafft: Zum wiederholten Mal wurde das...

Experten des Klinikums retten Patienten mit einer Herzklappenschwäche

Weltweit seltenes Phänomen: Herbert Schlenter litt seit Monaten unter zunehmender Luftnot. Die...

Deusener sammeln 3.070 Euro für die Kinderonkologie im Klinikum

Seit elf Jahren Engagement für junge Patient*innen: Die Siedlergemeinschaft Deusen hat 3.070 Euro...

Dortmunder Forscher*innen werden mit Biomedizin- Förderpreis prämiert

Praxistaugliche medizinische Innovationen unterstützen und sichtbar machen – genau das ist das Ziel...

Klinikum Dortmund zählt bundesweit zu den Besten Ausbildern 2020

Lediglich 1.000 ausgezeichnete Unternehmen: Das Klinikum Dortmund wurde vom „Institute of Research &...

Karriereportal

Für angehende Mitarbeiter, Azubis & Studenten

Karriereportal
Zum Karriereportal

Herzlich Willkommen in der Medizinischen Mikrobiologie Dortmund

Die Medizinische Mikrobiologie befasst sich mit dem Nachweis von Krankheitserregern, also pathogenen Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilzen, ein- und mehrzelligen Parasiten (Protozoen, Würmer, Arthropoden) sowie deren Charakterisierung und der Bestimmung wirksamer Therapiemöglichkeiten.

Die Anforderung einer mikrobiologischen Diagnostik ist entweder bei Verdacht auf Infektion oder der Kontrolle einer asymptomatischen Besiedlung mit Krankheitserregern sinnvoll.

Welches Untersuchungsmaterial eingesendet werden muss ist hierbei von Art, Lokalisation und Schwere einer Infektion abhängig. Grundsätzlich kann jede Körperflüssigkeit, jedes Körpergewebe und jede Körperausscheidung mikrobiologisch untersucht werden. Hierbei stehen für die mikrobiologische Untersuchung unterschiedlicher Untersuchungsmaterialien auf unterschiedliche Erreger verschiedene direkte und indirekte Untersuchungsmethoden wie die Mikroskopie, die Kultur und molekularbiologische  Nachweise von spezifischen Erregerbestandteilen sowie spezifischen der Nachweis spezifischer Antikörper oder Abwehrzellen zur Verfügung.