Anästhesietechnische Assistent*innen: Neuer Ausbildungsberuf

Zuständig für die enge Betreuung der Patient*innen in einer Narkose-Situation: Ab sofort kann man...

4. Interventions-Workshop Dortmund (nur digital)

Neuer Termin: 19.11.2020 (nur digital)

Lässt sich Covid19 erschnüffeln? Ergebnisse stimmen zuversichtlich

Diese Ergebnisse lassen hoffen, auch wenn es weiterer Forschung bedarf: Mediziner des Klinikums...

Lässt sich Covid-19 erschnüffeln? Klinikum startet Forschungsprojekt

Kann man Covid-19 am Atemgeruch erkennen? Klingt nahezu unglaublich, ist aber die Idee eines...

Standorte

Klinikzentrum Mitte, Beurhausstr. 40
Haus A4, Ebene 0, Zimmer 001
Tel: 0231 / 953 – 19 151
(Mo-Fr, 08–15 Uhr)
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Klinikzentrum Nord, Münsterstr. 240
NAOZ, 5. Etage
Tel: 0231 / 953 – 18 050
(Mo-Fr, 08–15 Uhr)
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

KlinikumLive

08.05.2018 - Angst vor Narkose? Prof. Ellerkmann, Direktor der Anästhesie, live im Chat

14.09.2017 - Praktisches Jahr im Klinikum Dortmund

Nach der Operation

Im Anschluss an die Operation kommt Ihr Kind in den Aufwachraum, wo es von unserem erfahrenen Personal betreut wird. Hier erfolgt die weitere Überwachung von Atmung, Herz und Kreislauf. Außerdem liegt ein weiteres Hauptaugenmerk auf einer guten Schmerztherapie.

Häufiger als bei Erwachsenen, jedoch insgesamt selten kommt es bei Kindern nach der Narkose zu Unruhe sowie Erregungs- und Angstzuständen. Dieser Zustand nennt sich Aufwachdelirium. Dabei handelt es sich nicht um eine Narkoseunver-träglichkeit, sondern um eine Reaktion des kindlichen Gehirns auf die Narkosemedikamente. Obwohl diese Symptome nach einiger Zeit meistens von allein folgenlos verschwinden, unterstützen wir Ihr Kind in dieser Phase. Zum Behandlungskonzept gehören hier eine gute Schmerztherapie, beruhigende Medikamente sowie eine ruhige Atmosphäre im Aufwachraum.

Schon während der Narkose erhält Ihr Kind Medikamente, die das Auftreten von postoperativer Übelkeit und Erbrechen verhindern bzw. reduzieren.

Die Anwesenheit eines Elternteils im Aufwachraum ist möglich und ausdrücklich erwünscht.
Wenn sich Ihr Kind vom operativen Eingriff bzw. der Narkose gut erholt hat, wird es zurück auf die Station verlegt.