Qualität in Serie: Mediziner aus dem Klinikum Dortmund elfmal in ...

Wie bereits 2017 hat es das Klinikum Dortmund auch in diesem Jahr gleich elfmal in die...

Kollegiales Coaching: Erste Intensivstation in Dortmund beteiligt sich ...

„Man kann den Tunnelblick nur ablegen, indem man sich öffnet“, sagt Dr. Ingolf Eichler, leitender...

Focus-Klinikliste 2017: Klinikum Dortmund unter den Top-Kliniken

Hohe Reputation und medizinische Qualität

Herzchirurgie

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Video

Mitralklappeninsuffizienz

Leistungsspektrum

Das Leistungsspektrum der Herzchirurgie

Jährlich werden ca. 1000 Operationen am Herzen durchgeführt. Die Betreuung der herzchirurgischen Patienten erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Kardiologie der Medizinischen Klinik.

 

Unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine

  • Revaskularisierungsoperationen mit arteriellen und venösen Grafts
  • Resektion von Herzwandaneurysmen
  • Klappenersatzoperationen
  • Rekonstruktionen von Mitral- und Tricuspidalklappen
  • minimal-invasive Mitralklappenchirurgie (www.doktorkrakor.de)
  • Angeborenen Vitien im Erwachsenenalter wie Vorhofseptum – und Ventrikelseptumdefekte
  • Ersatz von Aorta ascendens und Aortenbogen

Ohne Einsatz der Herz-Lungen-Maschine

  • minimal-invasive Bypasschirurgie (MIDCAB)
  • Revaskulasierungsoperationen in OPCAB-Technik
  • Behebung von Aortenisthmusstenose

Implantation von Herzunterstützungssystemen

  • Intraaortale Ballongegenpulsation
  • Temporäre maschinelle Herzunterstützung zur Vorbereitung auf eine Herztransplantation
  • (LVAD, RVAD, BiVAD, ECMO)
  • Implantation von Schrittmachersystemen
  • Aggregatwechsel
  • Implantation von ICD-Systemen (Implantierbarer Cardioverter / Defibrillator)
  • Implantation von biventrikulären Schrittmachersystemen (CRT-P, CRT-D)
  • Explantation bei Aggregat- oder Elektrodendefekten
  • Modernste Beatmungstechnik und Überwachung
  • Moderne Herzunterstützungssysteme (IABP, LVAD, RVAD, BiVAD)
  • Haemodialyse
  • Bronchoskopie und Dilatationstracheotomie
  • Rückenmarksnahe Punktionen und Schmerztherapie
  • EKG und Röntgen
  • Echokardiographie transthorakal (UKG) und transoesophageal (TEE) einschließlich CW-,
  • PW-Doppler und Farbecho
  • Ultraschalluntersuchung des Abdomens
  • Schrittmacherprogrammierung
  • 2D- PD-/PW-Doppleruntersuchung sämtlicher Arterien und Venen
  • Lungenfunktionsuntersuchung