Kopf-Hals-Onkologie und Radiologie

In Zusammenarbeit mit der Akademie für Medizinische Fortbildung der ÄrztekammerWestfalen-Lippe

Magnet statt Schraube? So wird neue Generation von Hör-Implantaten am ...

Früher wurden Spezial-Hörgeräte von außen regelrecht an den Schädelknochen geschraubt, heute reicht...

Das Leben geht weiter: Selbsthilfe für Kehlkopfoperierte feiert ...

Gute Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik im Klinikum Dortmund: Die Aktiven der Selbsthilfegruppe (SHG)...

HNO-Klinik ist nun offiziell "Förderer der Selbsthilfe"

Die Förderung der Selbsthilfe ist dem Cochlea-Implantat (CI) Zentrum Dortmund ein ganz besonderes...

Per "GPS" durch die Nase: HNO-Ärzte vom Klinikum Dortmund operieren ...

Das Frühjahr ist Allergikern ein Graus. Die Nase, verstopft. Die Schleimhäute, angeschwollen. Leicht...

Klinik für HNO-Heilkunde

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Video

Cochlea-Implantat-Zentrum

KlinikumLive

29.11.2017 - Plötzlich wieder hören können - das Cochlea-Implantat

20.09.2017 - Früherkennung von Kopf-Hals-Tumoren #1

Für Ärzte und Studenten

Gern stehen wir Ihnen zur Verfügung, damit Sie Ihren Patienten einer best-mögliche Betreuung zukommen lassen können. Falls Sie einen Fall mit uns besprechen oder diskutieren wollen ist in der HNO-Heilkunde oftmals eine persönliche Mituntersuchung des Patienten durch uns erforderlich; manchmal kann jedoch auch ein guter Ratschlag aufgrund eines Telefonates oder Übermittlung von Dokumenten gegeben werden. Sie können uns Patienten zunächst auch gern zu einer ambulanten Vorstellung zuweisen, wobei wir im GKV-Bereich im Rahmen der Ermächtigung nur Überweisungen von einem HNO-Facharzt akzeptieren dürfen. Es besteht natürlich die Möglichkeit der Einweisung zu einer Abklärungsuntersuchung durch Zuweisung von anderen Fachgebieten. Wenn Sie wegen eines Patienten eine Rücksprache wünschen, so sollten Sie dieses mitteilen, in manchen Fällen suchen wir jedoch auch unsererseits mit Ihnen Kontakt.

Kontakttelefon- und Faxnummern
  • HNO-Ambulanz
    0231 / 953 - 21531 fax 21453 oder 20333
  • HNO-Oberarztsekretariat
    0231 / 953 - 21525 fax 21028
  • Sekretariat Phoniatrie/Pädaudiologie
    0231 / 953 - 20611
  • Sekretariat Prof. Deitmer
    0231 / 953 - 21520 fax 21379

Falls wir nicht unmittelbar erreichbar sind, vereinbaren wir gern einen Rückruf.

Email-Kontakt

Wenn Sie uns Informationen per email zukommen lassen wollen, so können Sie die Adresse „hno(a)KlinikumDO.de“ benutzen oder benutzen die individuelle Adresse des Ansprechpartners. Beachten Sie bitte, dass wir nicht ständig unter Tag die email-Postfächer kontrollieren können. Wenn Sie uns unmittelbar erreichen wollen, ist der telefonische Weg sinnvoller.

Für die Zuweisung von Patienten im ambulanten oder auch stationären Bereich haben wir ein Faxformular entwickelt. Hier können wir dann mit dem Patienten direkt Kontakt aufnehmen und ersparen Ihnen oder Ihrer Praxis eine Terminkoordination.

Anmelde-Fax für eine/n Patientin/en zur ambulanten oder stationären Krankenhausbehandlung (PDF | 15 KB)

Die Präsenzmöglichkeiten in der allgemeinen HNO-Ambulanz haben wir in einem wochentäglichen Turnus organisiert. Vorbehaltlich von Urlaubs- und sonstigen Abwesenheitszeiten oder kurzfristig notwendiger Änderungen sind wir regelhaft wie folgt für individuelle Patientenvorstellungen verfügbar

  • Montags: OA Dr. Büter
  • Dienstags: OA Dr. Sieling
  • Mittwochs: OA PD Dr. Bertram
  • Donnerstags: wechselnde Oberärzte und Prof. Dr. Deitmer
  • Freitags: OÄ Dr Süßmilch-Krüger

Um einen gewünschten Kontakt sicher organisieren zu können, ist es sinnvoll für den individuellen Termin vorab die Anwesenheit des Ansprechpartners zuvor mit der Ambulanz abzuklären.

Jeden Mittwoch ab 14:45Uhr wird eine onkologische Fallkonferenz abgehalten, auf der die laufenden Fälle interdisziplinär besprochen und entschieden werden. Die Veranstaltung ist von der Ärztekammer mit 2 CME-Punkten bewertet. Sie können Ihre Patienten auch in die Tumorkonferenz zur Beratung einbringen. Hierfür sollten Sie jedoch zuvor mit uns Kontakt aufnehmen und klären, ob der Patient zur Untersuchung zugegen sein soll und ob alle relevanten Informationen wie Schnittbildverfahren zuvor im Kliniknetz zur Verfügung gestellt sind.

Oft in Zusammenarbeit mit der Akademie für Ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe organisieren wir Fortbildungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen. Diese werden dann von der Akademie und durch Post- oder email-Versand von Programmen bekannt gemacht. Falls Sie Wünsche oder Anregungen zu Fortbildungsveranstaltungen haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Medizinstudenten können wir gern Praktika, Famulaturen oder ein Tertial des Praktischen Jahres in der HNO-Klinik anbieten. Für die PJ-Studenten kann seitens des Krankenhauses für Unterbringung und Verpflegung gesorgt werden. Nähere Informationen zu unserem PJ-Angebot finden Sie rechts in unserer PJ-Broschüre oder hier.

Als Krankenhaus der Maximalversorgung sind Studenten im Klinikum Dortmund sehr willkommen und werden kollegial und motivierend in den ärztlichen Betrieb eingebunden. Die HNO-Klinik stellt für die Zahnmedizinische Fakultät der Universität Witten-Herdecke den Lehrstuhl für HNO-Heilkunde in der Zahnmedizin mit Vorlesungen und Praktika.

Kontakt

Klinikdirektor:
Prof. Dr. Thomas Deitmer

Sekretariat:
Luzia Schubach

Tel.: 0231 953 - 21520
Fax: 0231 953 - 21379

thomas.deitmer(a)klinikumdo.de
hno(a)klinikumdo.de

Ein Klick auf den Link führt Sie direkt zum PJ-Angebot der HNO-Klinik

PJ Broschüre PDF

Für ärztliche BewerberInnen, StudentenInnen oder anderweitig Interessierte ärztlicher Berufsgruppen vereinbaren wir gern individuelle Hospitationen für einen oder auch mehrere Tage.