Qualität in Serie: Mediziner aus dem Klinikum Dortmund elfmal in ...

Wie bereits 2017 hat es das Klinikum Dortmund auch in diesem Jahr gleich elfmal in die...

2. Interdisziplinäre Fallkonferenz - Herz und Hirn – Update 2018

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:15 – 20:00 Uhr, im Lensing Carrée Conference Center Dortmund

Focus-Klinikliste 2017: Klinikum Dortmund unter den Top-Kliniken

Hohe Reputation und medizinische Qualität

Per Infrarot ins Gefäß geschaut: Kardiologen entdecken frühzeitig ...

In ein Blutgefäß hinein schauen, ohne es öffnen zu müssen: Das ist seit kurzem mit der neuen...

In sechzig Sekunden drei Leben gerettet: Kardiologen helfen ...

Außergewöhnlicher Eingriff im Katheterlabor

Kardiologie

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Zertifikate

CPU

Video

Ablation bei Vorhofflimmern

KlinikumLive

06.11.2017 - Das "schwache Herz" - Chat anlässlich Dt. Herzwoche

Leistungsspektrum

Die Medizinische Klinik Mitte Schwerpunkt für Kardiologie und internistische Intensivmedizin verfügt über

  • 83 Betten, davon
    • 6 Intermediärbetten mit Monitoring
    • 14 Betten auf der internistischen lntensivstation

Das Ärzteteam besteht aus

  • 1 Klinikdirektor
  • 5 Oberärzte
  • 27 Assistenzärzte

Unsere Leistungen für Sie

  • Diagnostik und interventionelle Therapie bei koronaren Herzkrankeiten, angeborenen und erworbenen Herzfehlern, Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelerkrankungen und Herzmuskelschwäche.
  • Versorgung des akuten Herzinfarktes (Akutrekanalisation) durch 24stündige Bereitschaft des Herzkatheterlabors 7 Tage in der Woche.
  • Ablation von Vorhofflimmern und anderen Herzrhythmusstörungen mit CARTO3 Mappingsystem.

Im Schwerpunkt für Kardiologie und internistische Intensivmedizin des Klinikums Dortmund kommen die dem neuesten Stand der Medizin entsprechenden konservativen und invasiven Verfahren zum Einsatz. Die beiden volldigitalisierten und vernetzten Herzkatheterlabore entsprechen technisch dem modernsten Stand. Für kombinierte interventionelle und herzchirurgische Eingriffe steht ein neu errichteter Hybrid-OP zur Verfügung. Die digital gespeicherten Herzkatheterfilme sind an vielen Arbeitsplätzen in der Kardiologie und Herzchirurgie unmittelbar nach der Untersuchung abrufbar. In der Elektrophysiolgoie bildet die Vorhofflimmerablation mit dreidimensionalem Mapping (CARTO3) den Schwerpunkt. In der Kardiologie des Herzzentrums Dortmund werden jährlich etwa 3000 Herzkatheteruntersuchungen durchgeführt, davon 750 Ballondilatationen mit Stentimplantationen, davon ca. 70% mit DES Stents (beschichtete Stents).

Die Intensivstation wurde kernsaniert und mit neuester Technik ausgestattet.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Themen finden Sie unter Patienteninformation oder unter den nachfolgenden den Links.

 

  • Nichtinvasive Untersuchungen
    • EKG
    • Belastungs-EKG
    • Langzeit-EKG
    • Echokardiographie transthorakal (UKG) und transoesophageal (TEE) einschl. CW-, PW- Doppler und Farbecho
    • Kontrastechokardiographie
    • Stressechokardiographie
    • Kard
    • MRT
    • 64 ZeilenMultislice-CT in Zusammenarbeit mit der Radiologie
  • Diagnostische Herzkatheteruntersuchungen
    • Links- und Rechtsherzkatheteter

    • Transseptale Punktion mit simultaner Druckmessung

    • Herzmuskelbiopsie

    • Perikardpunktion

  • koronar
    • Ballondilatation = PTCA

    • Stentimplantation, mit und ohne Medikamentenbeschichtung

    • Rotablation, Rekanalisation chronischer Verschlüsse (CTO), FFR Druckdrahtmessung

  • andere
    • kathetergesteuerter Aortenklappenersatz

    • Herzohr Verschluss bei Vorhofflimmern (LAA Occluder)

    • interventionelle Mitralklappensprengung bei Mitralklappenstenose (PTMC)

    • Septalastablationen bei hypertrophischen Kardiomyopathien (HOCM)

    • Transkutaner Verschluss von Vorhofseptumdefekten und offenem Foramen ovale

    • MitraClip-Implantation
  • Diagnostik von Herzrhythmusstörungen

  • Externe biphasische Kardioversion

  • Ablation von supraventrikulären und ventrikulären Tachykardien einschl. Abtragung fehlleitender Bahnen (WPW)

  • Vorhofflimmerablationen mit 3D gesteuertem Mappingsystem (Carto)

  • Hybridverfahren

  • Schrittmacherdiagnostik und -therapie

  • AICD-Implantationen (interne Defibrillatoren) und Überwachung

  • Biventrikuläre Schrittmacher-Therapie (CRT) zur Therapie der Herzinsuffizienz

  • Kipptischuntersuchungen

  • Event Recorder