Das Klinikum Dortmund erhält eine Spende

Das Klinikum Dortmund erhält eine Spende von der Gemeinwohl-Stiftung der Sparkasse Dortmund für den...

Firma Bönninger spendet 2.800 Euro für Kinderkrebsstation

Die Dortmunder Gerüstbaufirma Bönninger hat 2.800 Euro für die Kinderkrebsstation im Klinikum...

Dortmunder Elternverein spendet Harfe für Musiktherapie

Klangvoll und entspannend: Der Verein „Elterninitiative Frühchen Dortmund“ e.V. hat eine Harfe für...

Für ukrainische Familien: IKEA Dortmund spendet 5.000 Euro

Gelebte Solidarität: IKEA Dortmund hat 5.000 Euro für die Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine...

Therapiegarten des Westf. Kinderzentrums wurde neu eröffnet

Kraft tanken im Grünen: Zwei Monate lang haben Gamze Ciplak und ihre Freundin Vula Tsakiri gemeinsam...

Kinderschutz-Ambulanz

Über uns

Unsere Kinderschutz-Ambulanz ist die Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, Eltern, Angehörige, Kinderarztpraxen und Jugendämter, wenn es zu einem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung kommt. Der Schutz der Kinder steht in der Ambulanz an erster Stelle.

Es ist wichtig, die Gefahren, die die Entwicklung eines Kindes oder eines Jugendlichen maßgeblich gefährden, zu erkennen, abzuwenden und aufzuklären. Denn an den Folgen der negativen Kindheitserfahrungen leidet ein Kind meist ein Leben lang.

Wenn Kinder Gewalt, Misshandlung, Missbrauch, Vernachlässigung oder emotionale Misshandlung erleben, brauchen sie und ihre Familien/ Angehörigen Hilfe. Unser Team unterliegt dabei der Schweigepflicht. Die Weitergabe persönlicher Daten bedarf einer schriftlichen Erlaubnis. Ausnahmen hiervon sind akute Selbst-/Fremdgefährdung oder das Bekanntwerden einer Straftat.

Wir sind eine Kinderschutzeinrichtung unter ärztlicher Leitung mit einem multiprofessionellen und interdisziplinären Team, in dem die Kinder, Jugendliche, ihre Familien und Angehörige beraten, in Krisen begleitet und für mittel- oder längerfristige Therapien ins Helfersystem angebunden werden. Ausgangspunkt ist dabei eine multiprofessionelle Diagnostik, die möglichst ambulant durchgeführt wird. Neben der unmittelbaren Hilfe und dem Schutz des Kindes stehen bei uns die Dokumentation von Misshandlungs- oder Missbrauchszeichen sowie eine weiterführende Beratung und Anbindung im Vordergrund.

Des Weiteren können Fachkräfte aus allen relevanten Bereichen wie Jugendhilfe, Schule, Kindergarten, Arzt- und Therapiepraxen bei uns speziell zum Thema Kinderschutz beraten werden.


Unser Leitbild: Jedes Kind hat ein Recht auf ein gewaltfreies, sicheres und geschütztes Leben. Wir sind immer darauf bedacht, die Lebenssituation des Kindes oder der Jugendlichen mit zu berücksichtigen; in die Diagnostik und Beratung werden die Sorgeberechtigten, wann immer möglich, mit einbezogen.

 

Wie wir arbeiten

Die Kinderschutzambulanz arbeitet interdisziplinär und multiprofessionell. Das bedeutet, dass in einem Team spezifisch ausgebildete Kinder- und Jugendärzt*innen, Kinderchirurg*innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte, Psycholog*innen, Heilpädagog*innen und Sozialpädagog*innen diagnostisch und beratend mitarbeiten, um eine Einschätzung zu treffen.

Intern besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum, der Frauenklinik, der interdisziplinären Frühförderungsstelle, Spezialambulanzen sowie anderen Fachabteilungen des Klinikums Dortmund.

Außerhalb des Klinikums ist die Kinderschutzambulanz eng vernetzt mit den Kinder- und Jugendhilfeinstitutionen der Stadt Dortmund und der Region sowie weiteren externen Partnern aus den Frühen Hilfen.

Unser Kinderschutzteam ist Teil des Verbundprojektes MeKidS.best für den Kinderschutz im Ruhrgebiet und arbeitet zusammen mit den Rechtsmediziner*innen des KKG Kompetenzzentrum „Kinderschutz im Gesundheitswesen“, das vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW gefördert wird.

 

Aufgabenbereiche

  • interdisziplinäre Diagnostik
  • rechtssichere Dokumentation
  • psychologische Ersteinschätzung
  • Medizinische Therapie
  • rechtsmedizinische Mitbeurteilung
  • kindergynäkologische Anbindung
  • radiologische Diagnostik
  • laborchemische Diagnostik
  • psychosoziale Beratung
  • Organisation von Fallkonferenzen
  • Anbindung ins Helfersystem in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt

 

So erreichen Sie uns

Terminvereinbarungen: 0172 3010412 (9 Uhr und 14 Uhr)

In dringende Fällen können Sie zu jeder Zeit vorbeikommen. Wir bitten um telefonische Vorankündigung unter 0231 953 21700.


Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

 

 

Hilfreiche, weitere Links

Hilfetelefon für Kinder- und Jugendliche des Kinderschutzzentrums Dortmund

Informationen zum Verhalten während Corona

Informationen für Kinder und Jugendliche

Informationen für Betroffene