Seltene Erkrankung: Experte klärt über Kawasaki-Syndrom auf

Fieber, Ausschlag und eine Erdbeerzunge: Durch das Kawasaki-Syndrom werden bei Kindern verschiedene...

Frische Burger: Kinderlachen e.V. dankt den Mitarbeiter*innen des ...

Selbstgemacht, regional und lecker: Der Verein Kinderlachen e.V. hat 50 Burger für die...

Erforschung seltener Tumoren: Ehepaar Wix spendet 10.000 Euro an die ...

Tatkräftiger Einsatz: Ingrid und Karl-Heinz Wix haben 10.000 Euro für die Kinderkrebsstation im...

Corona: Wie schütze ich meinen Nachwuchs?

Kinder kommen nach bisherigem Kenntnisstand besser mit dem neuen Coronavirus klar als Erwachsene....

Frühsorge

Sie bestimmen den Weg - wir begleiten Sie

Die Elternberatung „Frühsorge“ ist Teil des Angebotes im Bereich Perinatalmedizin (perinatal = rund um die Geburt) des Klinikum Dortmund. Dieses Angebot richtet sich an Mütter mit einer Hochrisikoschwangerschaft sowie an Eltern von Frühgeborenen und schwer kranken Neugeborenen. Erfreulicherweise haben sich die Überlebenschancen frühgeborener Kinder in den letzten Jahren erheblich verbessert. Auch sind die Chancen auf eine normale weitere Entwicklung deutlich günstiger als früher. Diese Erfolge sind nur in spezialisierten Perinatalzentren möglich. Dabei gehört das Perinatalzentrum am Klinikum Dortmund mittlerweile zu den größten in Deutschland. Im ständigen Bewusstsein, dass die Entwicklung frühgeborener Kinder maßgeblich durch den Aufbau der Eltern-Kind-Bindung beeinflusst wird, steht die Elternarbeit stets mit im Focus des Klinikums.

Das Angebot der Elternberatung „Frühsorge“ richtet sich an

  • risikoschwangere Frauen
  • Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1500g (primär)
  • kranke Neugeborene


Wir haben ein offenes Ohr für Sie. Wir beraten Sie von Anfang an, solange wie gewünscht.
Bei Bedarf vernetzen wir Sie weiter zu ambulanten Hilfsangeboten für zu Hause.

Das Team