Ehrenamtliche Unicef Gruppen beschenken die Kinderkrebsstation

Malbücher, Luftballons, Schlüsselanhänger & Co: Die ehrenamtliche Unicef Hochschul- sowie die...

SV Westrich spendet 3.030 Euro an die Kinderkrebsstation

Der Dortmunder Sportverein „SV Westrich 55“ hat u.a. durch den Verkauf von selbst zusammengestellten...

IT-Firma Accenture sammelt 2.500 Euro für Westf. Kinderzentrum

Engagement dreier Standorte in Europa: Die IT-Firma Accenture hat 2.500 Euro für das Westfälische...

Firma BSI übergibt 1.000 Euro an Kinderkrebsstation des Klinikums

Diejenigen unterstützen, die eine schwere Zeit durchmachen müssen: Das ist das Motto der...

Junger Krebspatient des Klinikums erzählt seine Geschichte

Im November 2018 erhält Fynn die Diagnose: Er leidet an einem Hirntumor. Von da an folgen...

Warum liegt mein Baby in einem Inkubator?

Ihr Kind kam zu früh und zu klein auf die Welt. Dadurch sind einzelne Organe noch unreif, Ihr Frühgeborenes ist als Folge noch nicht genügend auf das Leben außerhalb des Mutterleibes vorbereitet. Hinzu kommt eine Temperaturempfindlichkeit, wodurch Ihr Baby leicht auskühlen kann. Die notwendige Wärme und Luftfeuchtigkeit erhält es im Inkubator, der es zusätzlich vor Lärm schützt. Außerdem gewährleistet der Inkubator eine Beobachtung rund um die Uhr, sodass jegliche Veränderungen schnell erkannt werden können.

Über kleine Klappen und Löcher nehmen wir Pflegemaßnahmen vor. Über diese Öffnungen ist auch für Sie der körperliche Kontakt zum Kind gegeben. Zur besseren Beobachtung und Behandlung legen wir unter Umständen auch erkrankte Neugeborene in einen Inkubator. Für Ruhe und Schutz vor grellem Licht sorgt eine spezielle Inkubatorabdeckung. Wann Ihr Baby zum ersten Mal aus dem Inkubator genommen werden kann, ist von Kind zu Kind unterschiedlich und hängt maßgeblich von seinem aktuellen Befinden ab. Gerade für sehr kleine und sehr unreife Frühchen kann es am besten sein, wenn sie in den ersten Tagen wenig umgelagert werden und den Inkubator nicht verlassen.

Sie haben noch Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter

Kontakt zu den Stationen

Station C23
Neonatologische Intensivstation

Klinikum Dortmund gGmbH
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21722
Fax +49 (0)231 953 20799

Station C13
Früh- und Neugeborenenstation

Klinikum Dortmund gGmbH
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 20770
Fax +49 (0)231 953 20777