4. Neuroupdate

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Klinikum Dortmund gleich 17x in der Focus-Klinikliste 2022 empfohlen

Die Spitzenkliniken in Deutschland: Insgesamt 17 Mal wird das Klinikum Dortmund in der...

3. Neuroupdate

Neurokolleg ist eine Fortbildungsinitiative der Neurologischen Kliniken des Klinikums Dortmund, des...

Neurovaskuläres Netz Ruhr-Ost zertifiziert

Von der akuten Schlaganfalltherapie bis hin zur Behandlung chronischer Gefäßkrankheiten: Dem...

Kontakt

Neurologische Ambulanz
Spezialsprechstunde, spezielle Zusatzdiagnostik,
prä und poststationäre Untersuchungen
Tel: 0231 / 953 - 21815
Fax: 0231 / 953 - 20661
Sprechstunde:
Mo-Fr 8-16 Uhr

Klinikzentrum Mitte
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Zentrumsleitung
Priv.-Doz. Dr. Gisa Ellrichmann
Telefon: 0231 / 953 - 21810

Sekretariat
Frau Stephanie Pellecchia
Tel: 0231 / 953 - 21450
Fax: 0231 / 953 - 21039
E-Mail senden

Focus Klinikliste 2022

Karte

Neurologische Klinik Dortmund

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Normalstation A15

Die Station A15 ist unsere zweite neurologische Allgemeinstation und vereint die Diagnostik und Therapie aller neurologischen Erkrankungen auf regulären Zimmern mit einer Einheit zur intensiven Überwachung schwerer erkrankter Patient:innen. So stehen insgesamt 35 Betten in 1- und 2-Bett-Zimmern sowie 4 Überwachungsbetten in einem großen Rondell mit direktem Anschluss an den Pflegestützpunkt zur Verfügung. Ein weiterer Fokus der Station liegt auf vaskulären, neuromuskulären und epileptischen neurologischen Erkrankungen. Das Pflegeteam, das Sie während Ihrer Zeit betreut, ist speziell für die (Akut-)Versorgung neurologischer Patient:innen ausgebildet.

 

Bei Fragen rund um Ihren geplanten stationären Aufenthalt können Sie gerne direkt an die Station wenden: 

Tel.: 0231 953 21832

Bei organisatorischen Fragen rund um die Aufnahmemodalität und die benötigten Formulare (Einweisung, etc.) steht unser neurologisches Aufnahmesekretariat zur Verfügung:

Tel.: 0231 953 21803 

 

Bitte bringen Sie für Ihren geplanten stationären Aufenthalt alle notwendigen Krankenunterlagen (Vorbefunde, Arztbriefe, MRT-Bilder, CT-Bilder) mit. Selbst, wenn ein Teil der Unterlagen in der Aufnahmeuntersuchung hinterher eventuell nicht benötigt werden sollte, ist es für Ihre Diagnostik und Behandlung besser, alle möglicherweise relevanten Informationen zur Verfügung zu haben.