4. Neuroupdate

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Klinikum Dortmund gleich 17x in der Focus-Klinikliste 2022 empfohlen

Die Spitzenkliniken in Deutschland: Insgesamt 17 Mal wird das Klinikum Dortmund in der...

3. Neuroupdate

Neurokolleg ist eine Fortbildungsinitiative der Neurologischen Kliniken des Klinikums Dortmund, des...

Neurovaskuläres Netz Ruhr-Ost zertifiziert

Von der akuten Schlaganfalltherapie bis hin zur Behandlung chronischer Gefäßkrankheiten: Dem...

Kontakt

Neurologische Ambulanz
Spezialsprechstunde, spezielle Zusatzdiagnostik,
prä und poststationäre Untersuchungen
Tel: 0231 / 953 - 21815
Fax: 0231 / 953 - 20661
Sprechstunde:
Mo-Fr 8-16 Uhr

Klinikzentrum Mitte
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Zentrumsleitung
Priv.-Doz. Dr. Gisa Ellrichmann
Telefon: 0231 / 953 - 21810

Sekretariat
Frau Stephanie Pellecchia
Tel: 0231 / 953 - 21450
Fax: 0231 / 953 - 21039
E-Mail senden

Focus Klinikliste 2022

Karte

Neurologische Klinik Dortmund

Beurhausstraße 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Stroke-Unit A12S

Die Station A12S ist unsere spezielle Schlaganfallstation, auf der sämtliche akuten Gefäßerkrankungen überwacht und behandelt werden. Als überregionale Stroke Unit erster Ordnung ist unsere Klinik für den Großraum Dortmund und Umgebung zuständig. Die Station verfügt über 12 vollausgestattete Überwachungseinheiten. Wichtige Parameter wie das EKG, der Blutdruck, die Atemfrequenz und die Sauerstoffsättigung werden digital vom Patientenbett an eine zentrale Überwachungseinheit übermittelt, die direkt am Stationsstützpunkt lokalisiert ist. Diese ist rund um die Uhr von einer Pflegekraft der Station besetzt, sodass Veränderungen der o.g. Parameter sofort erkannt werden.

 

Behandlungsspektrum

Das Klinikum Dortmund ist als koordinierendes Zentrum des Neurovaskulären Netz Ruhr-Ost für die überregionale Versorgung von Schlaganfallpatient:innen auf höchstem nationalem Niveau zertifiziert. Zu den Möglichkeiten der Schlaganfallbehandlung gehören die medikamentöse Therapie über eine sogenannte Lysebehandlung sowie die direkte Behandlung von verschlossenen Hirngefäßen mithilfe eines Gefäßkatheters (Thrombektomie), die in Vollnarkose durch die Oberärzt:innen der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie erfolgt. Dieser Eingriff ist, wenn nötig, täglich und zu jeder Uhrzeit möglich und wird unter enger und interdisziplinärer Abstimmung der beteiligten Fachbereiche durchgeführt.

Auch die kompliziertesten Eingriffe, wie die Implantation von Stents in Hirngefäße oder die Behandlung von Aneurysmen, können im Rahmen der Notfallversorgung umgehend durchgeführt werden. Durch die sehr hohe Anzahl an versorgten Schlaganfallpatient:innen pro Jahr und die hohe Zahl an Gefäßinterventionen ist die Versorgungsqualität dieser interventionellen Eingriffe auch im Notfall von höchster Qualität. Eine interne Qualitätssicherung sorgt zudem für eine stetige Kontrolle der Behandlungsprotokolle.

 

Spezialisiertes Team

Das Pflegepersonal der Stroke-Unit besteht aus speziell ausgebildeten Fachkräften mit Erfahrung und Zusatzqualifikation in der Versorgung von Schlaganfallpatient:innen. Die ärztliche Leitung der Stroke-Unit sowie der neurologischen Intensivstation A12 liegt bei dem leitenden Oberarzt Gernot Reimann. Herr Reimann ist Koordinator des neurovaskulären Netzwerkes Ruhr-Ost und für klinische und organisatorische Fragen rund um die Versorgung neurovaskulärer Erkrankungen hauptverantwortlich. Die Station wird zudem oberärztlich von Dr. med. Mirco Gindullis und Claudia Kruse oberärztlich supervidiert.

Während Ihrer Zeit bei uns können Sie gerne Besuche empfangen. Durch Neuaufnahmen, Visiten, diagnostische oder therapeutische Maßnahmen kann es jedoch zu Unterbrechungen der Besuchszeiten kommen. Bitte sprechen Sie deswegen die Besuche kurz vorher mit dem Personal auf der Station ab.

 

Kontakt

Station A12S / Stroke-Unit

Tel: 0231 / 953-21822

Fax: 0231 / 953-20864

 

Gernot Reimann

Leitender Arzt Stroke Unit und neurologische Intensivstation

Tel.: 0231 / 953-21817

Fax: 0231 / 953-21022