2. Dortmunder Gelenksymposium - Save the date

Kniegelenk: Knorpelschaden, Meniskus, Gelenkersatz, Komplikationen, Revision

Rekord in Top-Ärzteliste 2019: Klinikum Dortmund wird nun gleich ...

So viel war es noch nie: Gleich zwölfmal wird das Klinikum Dortmund in der jetzt veröffentlichten...

Mit beiden Beinen fest auf dem Boden: Roqaya aus Afghanistan wagt ...

Die ersten Schritte sind noch etwas holprig, doch dann geht sie schon sicher über den Flur der...

So viele waren es noch nie: Gleich zehn Kliniken werden in ...

Zwei weitere Kliniken des Klinikums Dortmund haben den Sprung in die Liste von „Deutschlands Top...

Endlich Chance auf Heilung: Afghanisches Mädchen wird im Klinikum ...

Die kleine Roqaya aus Kabul leidet an einer angeborenen Hüftgelenksdysplasie. Bei dieser Erkrankung...

Klinik für Orthopädie

Beurhausstr 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

KlinikumLive

28.05.2018 - Knie-Prothesen – das Rund-um-Paket

15.11.2017 - Erfunden im KlinikumDo - die 3fache Beckenosteotomie

18.09.2017 - Knieprothese live am Knie-Modell eingebaut

26.06.2017 - High-Heels um jeden Preis?

18.04.2017 - Therapie von Knorpelschäden nach Unfällen

Cubitaltunnelsyndrom / Sulcus ulnaris Syndrom

Beim Cubitaltunnelsyndrom, auch Sulcus ulnaris Syndrom genannt, ist der "Musikantenknochen" betroffen. Das bedeutet soviel wie, dass der dort liegende Ulnarisnerv eingeklemmt wird.

Der Ulnarisnerv ist einer der drei Hauptnerven am Arm. Er kann durch knöcherne Sporne irritiert werden oder auch unter Bändern, unter denen er hinweg verläuft, einklemmen. Auch können wiederholte einseitige Belastungen Beschwerden am Nerven entstehen lassen.

Die Betroffenen merken meistens einen Schmerz an der Innenseite des Ellenbogens oder an der Innenseite des Armes. Das kann mit Kribbelmissempfindungen, auch nachts, einhergehen. In seltenen fortgeschrittenen Fällen verschmächtigen sich Teile der Handmuskeln.

Wenn Spritzen und Lagerungsschienen nichts mehr bringen, kann man den Ulnarisnerven operativ entlasten. In vielen Fällen geht das endoskopisch assistiert. Manchmal ist es notwendig über einen kleinen Minischnitt den Nerven darzustellen.


In den wenigen ausgeprägten Fällen sind größere Schnitte von mehreren Zentimetern an der Innenseite des Ellenbogens / Armes notwendig. Dabei reichen die operativen Maßnahmen von einer einfachen Druckentlastung des Nerven bis hin zu dessen Verlagerung.

Mit längeren Ruhigstellungsphasen ist nach solchen Operationen nicht zu rechnen.

 

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Wir beraten Sie gerne!

Ellenbogensprechstunde:

OA Dr. T. Wemhöner und OA D. Kuznetsov

Klinikum Dortmund
Orthopädische Klinik
Beurhausstr. 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21851
E-Mail senden