Dortmunder Gelenksymposium 2018

Freitag, 21. September 2018, 10:30 – 16:45 Uhr
Klinikum Dortmund, Magistrale Vortragsraum 1

Endlich Chance auf Heilung: Afghanisches Mädchen wird im Klinikum ...

Die kleine Roqaya aus Kabul leidet an einer angeborenen Hüftgelenksdysplasie. Bei dieser Erkrankung...

Was tun, wenn die Schulter schmerzt? Experten geben Tipps zur ...

Rotatorenmanschettenriss, Impingement oder Arthrose: Schulterschmerzen können vielfältige Ursachen...

Orthopäden simulieren einen Tag vor der OP den Eingriff an der ...

Die Schulterprothese ist in der Orthopädie des Klinikums Dortmund bereits eingesetzt, da liegt der...

Qualität in Serie: Mediziner aus dem Klinikum Dortmund elfmal in ...

Wie bereits 2017 hat es das Klinikum Dortmund auch in diesem Jahr gleich elfmal in die...

Klinik für Orthopädie

Beurhausstr 40
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

KlinikumLive

28.05.2018 - Knie-Prothesen – das Rund-um-Paket

15.11.2017 - Erfunden im KlinikumDo - die 3fache Beckenosteotomie

18.09.2017 - Knieprothese live am Knie-Modell eingebaut

26.06.2017 - High-Heels um jeden Preis?

18.04.2017 - Therapie von Knorpelschäden nach Unfällen

Kniechirurgie - Die Zukunft hält Einzug

Der Einbau künstlicher Kniegelenke unter Verwendung modernster Technik gehört zur klinischen Routine. Die verwendeten Knieprothesen werden minimalinvasiv als Schlittenprothese oder Oberflächenersatz eingebaut. Zementfreie und zementierte künstliche Kniegelenke werden mittels 3D Unterstützung implantiert. Der Einbau von Schlittenprothesen, der kleinsten Form von künstlichem Kniegelenkersatz, hat an unserer Klinik eine über 40 jährige Tradition.

Eine Kernkompetenz ist der Einbau von Individualprothesen am Knie. Dazu werden die Prothesen und Werkzeug mittels individuellen 3D Remodelling / Rapid Prototyping erstellt und für jeden einzelnen Patienten passgenau angefertigt.

Jahrzehntelange Erfahrungen bestehen ebenso bei gelenkerhaltenden Operationen am Knie, den Umstellungsoperationen bei Beinachsenfehlern, vor allem am Schienbeinkopf und körperfenen Oberschenkel.

Beinachsenkorrekturen im Wachstumsalter bilden einen Schwerpunkt in der Kinderorthopädie.

Die endoskopische und minimalinvasive Versorgung von Knorpelverletzungen ist zentraler Bestandteil der Sportmedizin und Endoskopie. Das Gleiche gilt für arthroskopische Meniskusnähte. Der arthroskopische und minimalinvasive Ersatz des vorderen und hinteren Kreuzband, die Entfernung freier Gelenkkörper aus dem Knie und die Bioprothetik ( sog. Mikrofrakturierung ) gehören ebenso standardmässig dazu.

 

Privatprechstunde Knie: Prof. Dr. Ch. Lüring
Kniesprechstunde: OA Dr. Damla, Dr. Brucker

Um einen Termin in den Kniesprechstunden zu vereinbaren, klicken Sie hier: E-Mail senden