Lässt sich Covid-19 erschnüffeln? Klinikum startet Forschungsprojekt

Kann man Covid-19 am Atemgeruch erkennen? Klingt nahezu unglaublich, ist aber die Idee eines...

Wie schützt man sich vor Covid-Viren in der Luft? Infektiologe des ...

Wenn man an kalten Tagen ausatmet oder spricht, kann man es sehen: Aerosol. Es kommt als Dampf aus...

Antworten vom Experten: Infektiologe des Klinikums stellt sich ...

Ab wann gehört man zu einer Risikogruppe? Ist es sinnvoll, beim Einkaufen einen Mundschutz zu...

Geduld bei Corona-Maßnahmen: Infektiologe des Klinikums erklärt die ...

Die Zahl der Corona-Neuinfizierten steigt laut Robert Koch Institut deutschlandweit und in Dortmund...

Lungenexperte erklärt sinnvolle Corona-Strategie

Angesichts der steigenden Zahlen von Corona-Infizierten in Deutschland hat der Lungen- und...

So finden Sie uns

Zentrale Notaufnahme:
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Anmeldung für ambulante Patienten:
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Stationen:
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

ID-Ambulanz (Beurhausstraße 26, 1. Etage):
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Weitere Infos zum Coronavirus

Pneumologie

Pneumologische Endoskopie

In unserer Abteilung werden alle gängigen bronchoskopischen Verfahren eingesetzt. Interventionen, Fremdkörperextraktionen und der endobronchiale Ultraschall werden in der Regel in starrer Bronchoskopietechnik unter Vollnarkose durchgeführt. Insbesondere der endobronchiale Ultraschall (EBUS) erweitert die diagnostischen Möglichkeiten und vermeidet häufig invasive operative Verfahren. Sind bei Patienten die Atemwege durch einen Tumor verlegt, werden im Einzelfall durch Implantation eines endotrachealen oder endobronchialen Stents die Atemwege erweitert. Bei exophytischen Tumoren wird mittels Laser oder Kryosonde der obliterierende Tumor entfernt. Das Ergebnis wird dann in der Regel durch Radiatio oder Chemotherapie gesichert.

Bei Patienten mit Lungenemphysem kann eine Therapie mit Ventilen zur Lungenvolumenreduktion bei uns durchgeführt werden.

Die internistische Thorakoskopie in Lokalanästhesie kommt bei unklaren Pleuraergüssen zum Einsatz und vervollständigt die diagnostischen Möglichkeiten.