Lässt sich Covid-19 erschnüffeln? Klinikum startet Forschungsprojekt

Kann man Covid-19 am Atemgeruch erkennen? Klingt nahezu unglaublich, ist aber die Idee eines...

Wie schützt man sich vor Covid-Viren in der Luft? Infektiologe des ...

Wenn man an kalten Tagen ausatmet oder spricht, kann man es sehen: Aerosol. Es kommt als Dampf aus...

Antworten vom Experten: Infektiologe des Klinikums stellt sich ...

Ab wann gehört man zu einer Risikogruppe? Ist es sinnvoll, beim Einkaufen einen Mundschutz zu...

Geduld bei Corona-Maßnahmen: Infektiologe des Klinikums erklärt die ...

Die Zahl der Corona-Neuinfizierten steigt laut Robert Koch Institut deutschlandweit und in Dortmund...

Lungenexperte erklärt sinnvolle Corona-Strategie

Angesichts der steigenden Zahlen von Corona-Infizierten in Deutschland hat der Lungen- und...

So finden Sie uns

Zentrale Notaufnahme:
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Anmeldung für ambulante Patienten:
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Stationen:
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

ID-Ambulanz (Beurhausstraße 26, 1. Etage):
Karte (für eine größere Ansicht bitte anklicken)

Weitere Infos zum Coronavirus

Pneumologie

Pneumologische Onkologie, Lungenkrebstzentrum LungeDO

Leider ist das Bronchialkarzinom die am häufigsten zum Tode führende Tumorerkrankung bei Frauen und Männern. In der Tumortherapie wird die Qualität der Therapie durch den Austausch zwischen den beteiligten Kliniken verbessert. In der von unserer Klinik geleiteten „Interdisziplinären Thoraxonkologischen Konferenz“ werden alle Lungenkrebserkrankungen, pulmonale Metastasierung durch andere Tumoren und Pleuramesotheliome zwischen den Spezialisten aus der Pneumologie, Onkologie, Thoraxchirurgie, Pathologie und Radiologie diskutiert. Anhand der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse wird das für jeden einzelnen Patienten individuell sinnvollste Therapieregime erarbeitet. Dieses Forum eignet sich wegen seiner Interdisziplinarität zudem sehr gut, um auch komplexe nicht onkologische Fälle zu besprechen.

Die Teilnahme an der thoraxonkologischen Konferenz ist auch für niedergelassene Ärzte (2 Fortbildungspunkte Kategorie C) inklusive Fallvorstellung möglich. Teilnahme bitte zuvor unter Telefon 953-18100 anmelden!

In Bezug auf die Therapie werden stationäre Chemotherapien, häufig in Kombination mit der Strahlentherapie, in der Medizinischen Klinik Nord durchgeführt. Ambulante Chemotherapien werden in der Regel in der onkologischen Ambulanz der Medizinischen Klinik Mitte durchgeführt. Wenn es für den Patienten sinnvoll erscheint, werden auch neuere Medikamente in klinischen Studien eingesetzt. Die Strahlentherapie wird im Klinikum Dortmund Mitte durch die Abteilung für Strahlentherapie auf Spitzenniveau durchgeführt. Ist eine endoluminale Therapie im Sinne z.B. einer Stentimplantation oder Desobliteration sinnvoll, geschieht dies in der Pneumologie der Medizinischen Klinik Nord. Eine Zertifizierung als Lungenkrebszentrum über OnkoZert ist in Vorbereitung.