Kopf-Hals-Onkologie und Radiologie

In Zusammenarbeit mit der Akademie für Medizinische Fortbildung der ÄrztekammerWestfalen-Lippe

Thrombektomie: Spezialist verstärkt die Neuroradiologie im Kampf gegen ...

Die Schlaganfall-Spezialisten des Klinikums Dortmund erhalten Verstärkung: Dr. Tobias Breyer ist...

2. Interventions-Workshop im Dortmunder U

Experten der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie trainieren Ärzte aus dem gesamten...

Klinikum Dortmund gründet erstes Leberzentrum der Region

Das Klinikum Dortmund baut seine Stellung als Haus der überregionalen Spitzenmedizin weiter aus und...

Alle Jahre wieder: BVB-Stars besuchen schwerkranke Kinder im Klinikum ...

Die BVB-Profis überraschten am Mittwoch, 13. Dezember 2017, schwerkranke Kinder im Westfälischen...

DATSCAN mit I-123-FP-CIT

Patienteninformation:

Indikationen:

Abgrenzung zwischen Parkinsonsyndromen und essentiellem Tremor.

Wie können Sie sich auf die Untersuchung vorbereiten?

  • Sie müssen nicht nüchtern sein.
Bringen Sie bitte alle Voruntersuchungen (Befunde von Szintigraphien, Röntgen/CT-Bilder oder Befunde) mit.
  • Ihre Medikamente nehmen Sie bitte unverändert ein. Sollten Sie zusätzliche Schmerzmittel als Bedarfsmedikation besitzen, bringen Sie diese zur Untersuchung unbedingt mit.

Ablauf:

  • Um die Schilddrüse vor einer unnötigen Belastung zu schützen, erhalten Sie gleich zu Beginn 40 Tropfen Irenat®.
  • Im Anschluss wird eine Spur einer radioaktiven Substanz in eine Armvene injiziert. Allergische Reaktionen gegen die verwendete Substanz sind nicht bekannt. Die Substanz reichert sich im Laufe von 3 Stunden in den zentralen Hirngebieten, den sog. Stammganglien an.
  • Durchführung von Bild-Aufnahmen an einer Doppelkopfkamera im Liegen.
  • Planen Sie für die Untersuchung inklusive Wartezeit gut 5 Stunden ein.


 

DATSCAN ®: Patient mit M. Parkinson (klinisch links-führend)


DATSCAN ®: Normalbefund

 
Fachinformation:

Indikationen:

Bestätigung bzw. Ausschluss eines neurodegenerativen Parkinson-Syndroms.
Differenzialdiagnostik der Lewy-Body-Demenz.
Beurteilung des Ausmaßes der Neurodegeneration.

Vorbereitung:

Da einige Medikamente mit dem dopaminergen System interagieren, ist für eine aussagekräftige Untersuchung das rechtzeitige Absetzen der entsprechenden Medikamente zwingend erforderlich.

Vor der Injektion des Radiopharmakons wird ein Medikament in Tropfenform (Irenat®) verabreicht, das die Aufnahme von freiem radioaktiven Jod in die Schilddrüse blockiert.

Ablauf:

  • Schilddrüsenblockade mit Irenat®,
  • Ca. 20-30 Minuten nach der Schilddrüsenblockade erfolgt die Injektion des Radiopharmakons,
  • Wartezeit ca. 4 Stunden (Patient kann in dieser Zeit sowohl die Abteilung verlassen als auch essen, trinken etc.),
  • Anfertigung der Aufnahmen (Dauer ca. 45 Minuten).
  • Nach der Untersuchung muß die SD-Blockade mit Irenat noch 3 Tage fortgeführt werden.