2. Interventions-Workshop im Dortmunder U

Experten der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie trainieren Ärzte aus dem gesamten...

Klinikum Dortmund gründet erstes Leberzentrum der Region

Das Klinikum Dortmund baut seine Stellung als Haus der überregionalen Spitzenmedizin weiter aus und...

Alle Jahre wieder: BVB-Stars besuchen schwerkranke Kinder im Klinikum ...

Die BVB-Profis überraschten am Mittwoch, 13. Dezember 2017, schwerkranke Kinder im Westfälischen...

Experten-Workshop gegen den Schlaganfall: Mediziner trainieren an ...

Bei einem Schlaganfall kommt es zu einem Verschluss eines Hals- oder Hirngefäßes: In kurzer Zeit...

Dortmunder Graffiti-Künstler schafft Naturbilder in der Nuklearmedizin ...

Untergeschoss mit Waldblick: Wer im Wartezimmer der Nuklearmedizin des Klinikums Dortmund sitzt,...

Wissenswertes zu unserer nuklearmedizinischen Therapiestation

Unsere 4-Betten-Therapiestation besteht ausschließlich aus 1-Bett-Zimmern, die sich optisch nicht von „normalen“ Stationszimmern unterscheiden. Die Zimmer sind mit Fernseher und Telefon ausgestattet und verfügen teils über einen Zugang zu einem Balkon.

Besuch ist während Ihres stationären Aufenthaltes (meist zwischen 2 und 5 Tagen) leider aus strahlenschutzrechtlichen Gründen nicht gestattet. Es besteht jedoch ein regelmäßiger Kontakt mit Pflegepersonal, MTAs und Ärzten. Der Patient muss leider die überwiegende Zeit des stationären Aufenthaltes in seinem Zimmer verbringen und sollte sich daher genügend Beschäftigungsmaterial mitbringen (z.B. Bücher, Rätselhefte, Bastelbedarf, Laptop, DVD-Player).