Nach Lockdowns: Mediziner:innen warnen vor komplexeren Schmerzen

Die Pandemie hat viele Schmerz-Patient:innen in ihrem Therapie-Fortschritt zurückgeworfen. Zum einen...

Sofort Knie-OP? Im Klinikum untersuchen u.a. auch Schmerzmediziner

Mit Blick auf die aktuellen Schlagzeilen wegen angeblich unnötiger Gelenkersatzoperationen am...

Motivkarten dienen im Klinikum zur besseren Beschreibung des ...

Wie nehmen Patienten ihren Schmerz wahr? Und wie erklären sie dieses Empfinden dann möglichst...

Raus aus der Schmerz-Routine: Wenn das Gehirn neu „programmiert“ wird

Kann man Schmerz verlernen? In der Behandlung von chronischen Schmerzpatienten ist genau dies ein...

Ärztliche Behandlung

Bei der im Team stattfindenden stationären interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie tragen die Ärzte die rechtliche und medizinische Verantwortung und sind für die Vergabe der korrekten Diagnosen und das Erstellen des Entlassungsbriefes zuständig. Täglich wird bei der Teambesprechung der aktuelle Therapiestand mit den anderen Kollegen diskutiert und der Behandlungsplan gegebenenfalls angepasst.

Unser Ablauf mit Ihnen:

Visite: Montags, dienstags, donnerstags, freitags und sonntags ab 9:00 Uhr

Einzelgespräche: zur Anamneseerhebung und körperlichen Untersuchung am Aufnahmetag, im Halbzeitgespräch zusammen mit dem Behandlungsteam, Entlassgespräch mit Besprechung des Briefes und der Empfehlungen zur weiteren Behandlung

Schulung zu Schmerzmitteln: Donnerstags und freitags je 1 Stunde in der Patientengruppe

Individuelle Themen:

  • Medikamentenentzug (Kopfschmerzmittel, Opioide)
  • Optimierung der analgetischen Therapie
  • Koordinierung weiterer gegebenenfalls notwendiger Diagnostik und Therapie
  • Therapie von Begleiterkrankungen
  • Ausgabe und Besprechung von Informationsmaterialien zur Grunderkrankung und Begleitproblemen